Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Verkohltes Essen löst Rauchmelder aus

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Verkohltes Essen löst Rauchmelder aus

Vergessenes Essen auf dem Herd löste am Mittwochmittag den Rauchmelder aus und rief die Rettungskräfte auf den Plan. Gegen 11 Uhr schlug der Rauchmelder in einem Mehrfamilienhaus in der Maurice-Sadorge-Straße an. Nachbarn stellten an der betreffenden Wohnung Rauchgeruch fest und nachdem auf Klingeln niemand öffnete, wurde die Feuerwehr verständigt. Diese rückte daraufhin zur Örtlichkeit aus und fand in der Küche auf dem Herd einen Kochtopf mit stark rauchenden Essensresten vor. Hierdurch kam es zur Rauchentwicklung wodurch der Rauchmelder ausgelöst hatte. Zu einem Brand kam es nicht. Wie sich herausstellte, hatte sich die 31-jährige Wohnungsinhaberin zuvor ein Gericht auf dem Herd zubereitet und sich anschließend auf den Weg zur Arbeit gemacht. Das Essen auf dem Herd hatte sie dabei vergessen. Die zwischenzeitlich eingetroffene Wohnungsinhaberin erlitt einen leichten Schock und wurde vom Rettungsdienst vor Ort betreut. Nachdem die Feuerwehr die Wohnung durchlüftet hatte, konnte die 31-Jährige wieder in ihre Wohnung. Verletzt wurde niemand, Sachschaden entstand keiner.

jk/pw

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: