Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lottstetten. Polizei beanstandet Gurtmuffel

Freiburg (ots) - Die Polizei hat am Dienstagvormittag in Lottstetten Verkehrskontrollen durchgeführt. In zwei Stunden wurden insgesamt 19 Verstöße festgestellt, die Mehrzahl betraf Gurtmuffel. In 13 Fällen waren die Insassen von Fahrzeugen nicht angeschnallt. Dieser Verstoß ist im Bußgeldkatalog mit 30 Euro ausgewiesen, schon allein deshalb sollte man sich auch in Gegenden, in denen Verkehrskontrollen eher seltener vorkommen, anschnallen. Viel wichtiger ist es jedoch, dass man angeschnallt ist, wenn es zu einem Verkehrsunfall kommt. Dort werden so große Kräfte frei, dass man nur mit dem Gurt und entsprechenden Rückhalteeinrichtungen vor schweren Schäden bewahrt wird. Deshalb rät die Polizei: Erst gurten, dann starten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: