Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Gemeinsame Pressemitteilung der Gemeinde Grenzach-Wyhlen und des Polizeipräsidiums Freiburg zum Chemieunfall in Pratteln/Schweiz

Freiburg (ots) - Heute gegen 16.15 h kam es in einem Chemiebetrieb in Pratteln/Schweiz beim Belüften eines beschädigten Fasses zu einem Stoffaustritt. Es handelt sich nach Information der Schweizer Behörden um den Stoff "Ethanthiol", der als Geruchsstoff dem Fassinhalt beigefügt ist. Er war in der Umgebung als Gasgeruch mit knoblauchartiger Note wahrnehmbar.

Laut Auskunft der Schweizer Einsatzleitung besteht für die Bevölkerung keine Gefahr. Auf deutscher Seite ist die Feuerwehr mit der Regiomessgruppe des Landkreises Lörrach im Einsatz, laut deren Messungen besteht durch den Geruch keine Gesundheitsgefährdung.

In Grenzach-Wyhlen traten allerding massive Geruchsbelästigungen auf. Um die Geruchsbelästigung so gering wie möglich zu halten empfiehlt das Ordnungsamt der Gemeinde Grenzach-Wyhlen der Bevölkerung die Fenster und Türen zu schließen und Lüftungsanlagen auszuschalten.

FLZ/ Fi

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
PvD
Telefon: 0761/882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: