Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Polizei fasst Serieneinbrecher - Geschädigte gesucht

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Polizei fasst Serieneinbrecher - Geschädigte gesucht

Über das Wochenende gelang der Polizei die Festnahme eines Serieneinbrechers. Der 31-jährige Mann steht in dringendem Verdacht, in den letzten Wochen im Raum Rheinfelden und Grenzach-Wyhlen in zahlreiche Keller eingebrochen zu sein. Die ermittelnden Beamten hatten den wohnsitzlosen Mann seit Tagen im Visier, ohne ihm habhaft zu werden. In der Nacht zum Samstag suchte man gezielt nach ihm und setzte dazu auch eine Zivilstreife ein. Als diese kurz nach Mitternacht die Fecamphalle überprüfte, stellten die Beamten fest, dass die Eingangstür aufgebrochen worden war. Daraufhin wurde die Halle durchsucht und hierbei eine Person entdeckt, die sich hinter einem Vorhang verstecke. Die Person wurde hervorgeholt und vorläufig festgenommen. Bei ihr handelte es sich um den gesuchten 31-Jährigen. In der von ihm mitgeführten Sporttasche wurde ein Schraubendreher gefunden, mit dem die Hallentür aufgebrochen wurde. Gegen den 31-Jährigen, dem mindestens 30 Kellereinbrüche zur Last gelegt werden, ist mittlerweile Haftbefehl ergangen. Die Polizei vermutet, dass längst nicht alle Kellereinbrüche in den vergangenen Wochen im Raum Rheinfelden und Grenzach-Wyhlen angezeigt wurden. Sie sucht deshalb nach weiteren Geschädigten und bittet diese, sich zu melden (Polizeirevier Rheinfelden, 07623-74040).

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: