POL-FR: Freiburg: Nachgang zum heutigen Pressegespräch - Kontroll- und Präsenzstreifen durch die Polizeireiterstaffel

Freiburg (ots) - Im Nachgang zum heutigen Pressegespräch werden nachfolgend die wesentlichen Aussagen von Herrn Leitender Polizeidirektor Berthold Fingerlin, Leiter der Direktion Reviere des Polizeipräsidiums Freiburg wie folgt zusammen:

Der Einsatz der Reiterstaffel in Freiburg erfolgt als Ergänzung des Präsenz- und Kontrollkonzepts des Polizeipräsidiums Freiburg. Seit 2015 zeigt die Polizei gezielt Präsenz entlang der Achse Ost-West mit Schwerpunkt auf dem Stühlinger Kirchplatz. In die Aktivitäten sind Kräfte des Polizeireviers Freiburg-Nord, der Hundeführerstaffel, Polizeibeamte des Präsidiums Einsatz und der Kriminalpolizei eingebunden.

Mit der zukünftigen Einbindung der Polizeireiterstaffel soll - die sichtbare Präsenz erweitert und erhöht werden, - der Kontrolldruck auf potentielle Straftäter intensiviert werden, um einen Nachhaltigkeits- und Verdrängungseffekt zu erzielen und - das subjektive Sicherheitsgefühl der Bürger weiter gestärkt werden.

Bisher waren Polizeireiter in Freiburg bei Fußballspielen des SC Freiburg oder herausragenden Ereignissen, wie beispielsweise der Besuch des Papstes 2011, eingesetzt.

Die Reiter (heute: Polizeihauptmeistern Patrizia Hartl und Polizeiobermeister Martin Moch)sind Profis mit hervorragend ausgebildeten und trainierten Pferden. Mensch und Tier bilden eine professionelle und effektive polizeiliche Einheit. Polizeireiter sind sehr gut wahrnehmbar und erzielen eine hohe Aufmerksamkeit, Respekt und Präsenzwirkung. Die hohe Position der Reiter eröffnet größere Sichtfelder und Wahrnehmungsmöglichkeiten. Sie können große Einsatzräume erschließen und besitzen eine hohe Dynamik beim Einschreiten. Kontrollen führen sie selbstständig durch.

"Das Polizeipräsidium Freiburg zeigt mit dem Einsatz der Reiterstaffel als zusätzliche Einsatzkomponente zur Nachhaltigkeit der Präsenz und des Kontrolldrucks Flagge!

Rückfragen bitte an:
Laura Riske
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1011
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: