Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Maulburg: Unruhe in Flüchtlingsheim wegen Verlegung - eine Festnahme, drei Gewahrsamnahmen - vier Verletzte, darunter zwei Polizeibeamte

Freiburg (ots) - Maulburg: Unruhe in Flüchtlingsheim wegen Verlegung - eine Festnahme, drei Gewahrsamnahmen - vier Verletzte, darunter zwei Polizeibeamte

Zu tumultartigen Szenen kam es heute Vormittag in der Flüchtlingsunterkunft Maulburg. Dabei gab es vier Leichtverletzte, zwei davon waren Polizeibeamte. Ein Flüchtling wurde fest- und drei weitere in Gewahrsam genommen. Die Polizei war mit insgesamt 11 Streifen im Einsatz. Das Ganze begann um 9.45 Uhr, als ein 28-jähriger Nigerianer wegen wiederholten ungebührlichen Verhaltens in eine andere Unterkunft verlegt werden sollte. Dagegen weigerte er sich und blieb, obwohl er Hausverbot bekam und gehen sollte. Daraufhin rief man die Polizei. Als eine Streife eintraf, solidarisierten sich Flüchtlinge aus Gambia mit dem Nigerianer und gingen den Heimleiter und das Security-Personal körperlich an. Es kam zu einem Handgemenge, bei dem der Heimleiter und ein Security-Mitarbeiter leicht verletzt wurden. Die Polizeibeamten forderten sofort Verstärkung an, bei deren Eintreffen sich ein Großteil der Mitmischenden zurückzog. Einige davon, darunter auch der Nigerianer, randalierten weiter und mussten überwältigt werden. Dabei wurden zwei Polizeibeamte leicht verletzt. Gegen den 28-jährigen Nigerianer wird wegen Widerstand, Körperverletzung und Hausfriedensbruch ermittelt. Drei Gambier müssen sich wegen Körperverletzung verantworten.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: