Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein: Erneuter Autokorso von Kurden nach Parlamentswahl - Bürger verärgert; Rümmingen: Unfall auf Bogenschießanlage - Schütze verletzt sich selbst

Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Erneuter Autokorso von Kurden nach Parlamentswahl - Bürger verärgert

Nicht überall auf Verständnis stieß ein weiterer Autokorso kurdischer Anhänger am Montagabend in Weil am Rhein. Nachdem bereits am Sonntagabend zahlreiche Kurden und deren Anhänger mit einem Autokorso und einer spontanen Kundgebung ihr Freude über den Einzug der HDP ins Parlament feierten, gab es am Montagabend einen weiteren Autokorso. Um 21 Uhr setzten sich etwa 40 Fahrzeuge, die Hälfte davon mit Schweizer Zulassung, in der Hauptstraße in Bewegung. Hierbei wurde gehupt, Fahnen geschwenkt und der Wahlerfolg überschwänglich gefeiert. Das Ganze war mit einem entsprechenden Lärmpegel verbunden, was nicht überall Freude auslöste und zu Beschwerdeanrufen bei der Polizei führte. Die überwachte den Autokorso, der friedlich und ohne Zwischenfälle verlief und nach etwa 45 Minuten beendet war. Stunden zuvor feierten etwa 100 Anhänger den Wahlerfolg in der Rollsporthalle, nachdem man sich zuerst auf dem Rathausplatz zusammengefunden hatte. Auch diese Veranstaltung verlief friedlich. Im Bereich der Rollsporthalle kam es veranstaltungsbedingt zu Verkehrsbehinderungen.

Rümmingen: Unfall auf Bogenschießanlage - Schütze verletzt sich selbst

Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Bogenschießanlage bei Rümmingen ein Unglück, bei dem ein Mann schwer verletzt wurde. Nach den polizeilichen Ermittlungen trainierte der Mann alleine auf der Anlage. Als er den Bogen spannte, schnellte der Pfeil davon, traf den Schützen in den Oberkörper und blieb unterhalb des Herzen stecken. Ein herbeigerufener Notarzt und der Rettungsdienst versorgten den Verletzten, der anschließend mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik abtransportiert wurde. Polizeilichen Erkenntnissen zu Folge soll für den Bogensportler keine Lebensgefahr bestanden haben.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: