Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lottstetten. Polizei ermittelt Tatverdächtige zu Handtaschenraub

Freiburg (ots) - Der Polizei ist es gelungen, zwei Tatverdächtige für einen Handtaschenraub zu ermitteln, der am 04.02.2015 gegen 18.50 Uhr in Lottstetten verübt wurde. Einer 80 Jahre alten Frau wurde von einem unbekannten Täter in der Bahnhofstraße die Handtasche entrissen. Beim Versuch, die Tasche festzuhalten, wurde die Frau umgerissen und erlitt Verletzungen im Gesicht, an den Händen und Knien. Das Opfer war zuvor mit dem Zug unterwegs und stieg in Lottstetten aus. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei zusammen mit dem Polizeiposten Jestetten ergaben, dass mit demselben Zug ein 16 Jahre alter Jugendlicher und ein gleichaltriges Mädchen fuhren, die auch mit dem späteren Opfer in Lottstetten ausstiegen. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen erhärtete sich der Tatverdacht gegen die beiden Jugendlichen. Bei der Konfrontation mit dem Tatvorwurf beschuldigten sie sich gegenseitig, der Dame die Handtasche entrissen zu haben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: