Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Winden: Ohne Führerschein unterwegs
Denzlingen: Kopfnuss nach Ruhestörung Denzlingen: Kind von Pkw erfasst
Denzlingen: Fahrradfahrer übersehen
Elztal: Schusswaffe in Schule

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN - (5 Meldungen) -

Winden: Ohne Führerschein unterwegs

Im Rahmen einer anlasslosen Verkehrskontrolle konnte am Montag ein Pkw-Fahrer, welcher ohne Führerschein auf den Straßen im Elztal unterwegs war, aus dem Verkehr gezogen werden. Der Führerschein war ihm bereits vor Jahren entzogen worden. Weiterhin stellten die Beamten bei dem Mann eine Drogenbeeinflussung fest. Der Mann Mitte Dreißig wird sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie des Betäubungsmittelverstoßes verantworten müssen.

Denzlingen: Kopfstoß nach Ruhestörung

Am Sonntagabend kam es in Denzlingen unter Nachbarn zu einem Streit. Da ein Mann nach 22 Uhr noch laut Musik hörte, fühlte sich sein Nachbar gestört. Als dieser seinen Nachbar bat die Musik leiser zu machen, rastete der ca. 40-jährige Mann aus und verpasste seinem Nachbar einen kräftigen Kopfstoß. Eine offene Wunde konnte nicht festgestellt werden, jedoch beklagte sich der Geschädigte über Kopfschmerzen.

Denzlingen: Kind von Pkw erfasst

Ein Pkw-Fahrer fuhr am Dienstagnachmittag die Schwarzwaldstraße in Denzlingen entlang und übersah ein 10-jähriges Kind, welches mit seinem Fahrrad den Fußgängerüberweg überqueren wollte. Der Pkw kollidierte mit dem Kinderfahrrad, sodass das Kind auf die Motorhaube aufgeladen wurde und schließlich auf die Straße fiel. Dabei verletzte sich das Kind glücklicherweise nur leicht. Das Auto trug einen kleinen Schaden von dem Zusammenstoß davon.

Denzlingen: Fahrradfahrer übersehen

Am gestrigen Dienstag kam es in Denzlingen zu einem Verkehrsunfall. Die Autofahrerin übersah beim Abbiegen den Fahrradfahrer, der den Radweg entlang der Kirchstraße befuhr. Durch die Kollision stürzte der Mann, wodurch er sich leicht am Bein verletzte. Sowohl der Pkw als auch das Fahrrad wurden beschädigt. Es entstand insgesamt ein Sachschaden von über 3.000 Euro.

Elztal: Schusswaffe in Schule

Die Schulleitung einer Schule im Elztal informierte am Dienstagvormittag das Polizeirevier Waldkirch, dass eine Grundschülerin eine Schusswaffe mitgebracht und sie ihren Klassenkameraden gezeigt habe. Die Schulleitung habe schnell reagiert und die Waffe einbehalten. Die Polizeibeamten konnten vor Ort feststellen, dass es sich bei der Waffe um eine Luftdruckpistole handle. Wie das Kind Zugang zu der Pistole erhielt ist noch unklar. Die Polizei zeigt sich besorgt, dass das Kind offensichtlich leichten Zugang zur Waffe hatte. Die verantwortungsvolle Verwahrung von Waffen muss sichergestellt sein. Eine Anzeige gegen die Eltern des Kindes wird derzeit geprüft.

rw/rew

Rückfragen bitte an:
Rebecca Woyke
Polizeirevier Waldkirch
Telefon: 07681/4074-121
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: