Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Elzach: Autoaufbrüche am Friedhof
Waldkirch: Sehr aufmerksam
Denzlingen: Gefährliches Aquaplaning
Buchholz: Kopfverletzungen ohne Helm
Waldkirch: Rentner angefahren

Freiburg (ots) - Elzach: Autoaufbrüche am Friedhof

Die Polizei rät immer wieder möglichst keine Wertgegenstände im geparkten Auto zu belassen. Auch geringwertige Handtaschen, die auch nichts von Wert beinhalten und sichtbar im Fahrzeuginneren zurückgelassen werden, können Diebe animieren. Beliebt sind bei ihnen zum Beispiel Pendler-, Wald- oder Friedhofsparkplätze. Am 9. Mai brach ein Dieb gegen 9 Uhr einen älteren Wagen am Elzacher Friedhof auf und bestahl die Rentnerin, die ihren Einkaufskorb zurückgelassen hatte. Erst zwei Tage davon hat sich ein Dieb ebenfalls vormittags und an selber Stelle an einem anderen Auto zu schaffen gemacht. Diese Tat konnte er jedoch nicht beenden. Die Polizei bittet neben ihrer Warnung nichts im Auto zu belassen auch um Zeugenhinweise. Telefon: 07682/909196.

Waldkirch: Sehr aufmerksam

In der Nacht auf Freitag, es war schon kurz nach Mitternacht, meldete ein aufmerksamer Bürger der Polizei, dass mehrere Personen sich offensichtlich am Garagentor einer Tiefgarage zu schaffen machten. Die Polizei war schnell vor Ort und stellte mit mehreren Streifen die Verdächtigen. Allerdings stellte sich dann heraus, dass die vier jungen Männer sich berechtigt in der Tiefgarage aufgehalten und beim Verlassen versehentlich einen Schaden verursacht hatten. Diesen versuchten sie mit vereinter Kraft zu beheben, was offensichtlich wie ein Einbruchsversuch aussah.

Denzlingen: Gefährliches Aquaplaning

Am Mittwochabend unterschätzte offensichtlich ein Autofahrer die Gefährlichkeit des sogenannten Aquaplaning. Bei Starkregen befuhr er hinter einem vorausfahrenden Auto die B294 von Freiburg kommend in Richtung Waldkirch. Bei Denzlingen verloren seine Reifen aufgrund der gefahrenen Geschwindigkeit in Verbindung mit stehendem Wasser die Haftung und er in der Folge die Kontrolle über den Wagen. Dieser prallte zunächst gegen die Mitteileitplanke und im Anschluss gegen das überholte Fahrzeug. Beide Autos kamen von der Fahrbahn ab und dann im Wiesengelände zum Stehen. Der Fahrer des überholten Fahrzeuges musste sich im Anschluss in medizinische Behandlung begeben. Der Unfallverursacher blieb unverletzt. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf mehrere 10.000 Euro.

Buchholz: Kopfverletzungen ohne Helm

Am Mittwochnachmittag waren ein paar Jungs mit ihren Rädern unterwegs zum Buchholzer Fußballplatz. Die Denzlinger Straße, die als Sackgasse zum Fußballplatz führt, befuhren die drei offensichtlich zügig und nebeneinander. In einer Linkskurve, unmittelbar vor dem Fußballfeld, kam ihnen plötzlich ein Auto entgegen, dessen Fahrerin allerdings noch rechtzeitig bremsen konnte. Allerdings war es für den ganz links fahrenden 15-Jährigen nicht mehr möglich, zu reagieren, weil die Situation für ihn ganz offensichtlich zu plötzlich kam. Er prallte nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei ungebremst frontal auf den bereits stehenden Wagen und schlug mit dem Kopf auf die Windschutzscheibe des Autos. Hierbei zog er sich Kopfverletzungen zu, die eine Einlieferung in die Uni-Klinik erforderten. Einen Helm hatte er nicht getragen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei ist der Autofahrerin kein Vorwurf zu machen. Die Ermittlungen dauern an.

Waldkirch: Rentner angefahren

Am Mittwoch, gegen 15.10 Uhr, wollte ein Rentner die Langestraße in Höhe der Einmündung Schusterstraße überqueren. Eine Autofahrerin, die grob in Richtung Freiburg unterwegs war, bemerkte dies offensichtlich zu spät und erfasste den Fußgänger. Dieser wurde auf die Motorhaube aufgeladen und im Anschluss auf die Fahrbahn geworfen. Hierbei zog sich der 71-Jährige Verletzungen zu. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

RW / rb Rückfragen: 07681/4074-121

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 / 882 - 0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: