Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach: Erfolg in der Bekämpfung der überregionalen Einbruchskriminalität - osteuropäische Tätergruppe festgenommen

Freiburg (ots) - Lörrach: Erfolg in der Bekämpfung der überregionalen Einbruchskriminalität - osteuropäische Tätergruppe festgenommen

Ein Erfolg in der Bekämpfung der Einbruchskriminalität gelang der Polizei in der vergangenen Woche in Lörrach. Nach einer Einbruchsserie im Wohngebiet Hünerberg (sieben Einbrüche in Wohnhäuser in einer Nacht, wir berichteten) nahm die Polizei vier albanische Staatsangehörige fest. Sie stehen im Verdacht, die Einbrüche verübt zu haben. Zur Festnahme maßgeblich beigetragen hat ein aufmerksamer Bürger. Ihm fiel ein unter der Autobahnbrücke A 98 stehendes Auto mit französischer Zulassung auf, in dem mehrere Personen schliefen. Der Bürger informierte die Polizei, die umgehend zur Örtlichkeit kam und das Auto samt Insassen überprüfte. Hierbei fanden die Beamten mutmaßliches Einbruchswerkzeug und stellten es sicher. Bei den im Fahrzeug befindlichen Personen handelte es sich um vier Albaner, von denen einer per Haftbefehl gesucht wurde. Der 34-Jährige wurde festgenommen und ins Gefängnis eingeliefert. Der Mann wird beschuldigt, in der Vergangenheit überregional als Einbrecher tätig gewesen zu sein. Seine drei Begleiter wurden ebenfalls wegen Verdachts des gemeinschaftlichen Einbruchsdiebstahls vorübergehend festgenommen. Die Ermittlungsbehörden prüfen, ob die Beschuldigten überregional als Einbrecher tätig waren. Es folgten umfangreiche Abklärungen mit mehreren Polizeidienststellen. Die Ermittlungen dauern an.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: