Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: - Waldshut-Tiengen/Waldshut. Verkehrsbehinderung nach Verkehrsunfall - Bonndorf. Drei Personen bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Freiburg (ots) - Waldshut-Tiengen/Waldshut. Verkehrsbehinderung nach Verkehrsunfall

Am Donnerstagnachmittag kam es nach einem Unfall in der Nähe des Grenzübergangs zu Verkehrsbehinderungen. Gegen 15.15 Uhr wollte ein 75 Jahre alter Mann mit seinem Mercedes von der neu gebauten Einmündung der Koblenzer Straße in die B 34 in Richtung Zoll einbiegen. Hierbei missachtete er bei hohem Verkehrsaufkommen die Vorfahrt eines aus Richtung Waldshut kommenden Ford Transit, der auf der linken Spur fuhr. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Schaden von ca. 6000 Euro. Der Mercedes musste abgeschleppt werden. Aufgrund der Sperrung eines Fahrstreifens kam es bis zum Abschluss der Bergung zu Stauungen auf der B 34.

Bonndorf. Drei Personen bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag wurden ein 18 Jahre alter Autofahrer sowie seine 17 und 18 Jahre alten Mitfahrer verletzt. Der junge Mann wollte gegen 16.15 Uhr von der Dillendorfer Straße nach rechts abbiegen, kollidierte hierbei mit einer Erle und anschließend mit dem Fundament eines Haueingangs. Der Fahrer gab an, dass er einem anderen Fahrzeug ausweichen musste. Alle drei Insassen wurden vom Rettungsdienst zur Untersuchung in die Helios-Klinik nach Titisee-Neustadt gebracht. Am Fahrzeug dürfte ein Schaden von ca. 15000 Euro entstanden sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: