Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Streit um Fahrstuhl eskaliert; Rheinfelden: Lkw gegen Kinderwagen geprallt - eine Leichtverletzte

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Streit um Fahrstuhl eskaliert

Eskaliert ist am Mittwochnachmittag ein Streit zwischen zwei Männern um die Benutzung eines Fahrstuhls in der Werderstraße. Gegen 14 Uhr wollte ein 49-jähriger Rollstuhlfahrer mit dem Lift in ein oberes Stockwerk fahren. Zur selben Zeit wartete bereits ein 76-jähriger Mann vor dem geschlossenen Lift und wollte ebenfalls mit diesem nach oben fahren. Da sich die beiden nicht einigen konnten, wer von ihnen den Lift benutzen kann, entfachte sich zunächst ein verbaler Streit. In dessen Verlauf soll der Rollstuhlfahrer seinem Kontrahenten einen Stoß gegen die Brust gegeben haben. Darauf verletzte der Ältere seinen Kontrahenten durch einen Faustschlag ins Gesicht.

Rheinfelden: Lkw gegen Kinderwagen geprallt - eine Leichtverletzte

Glimpflich ausgegangen ist am Mittwochabend ein Verkehrsunfall zwischen einem Lkw und einer Fußgängerin mit Kinderwagen auf dem Oberrheinplatz in Rheinfelden. Gegen 17.40 Uhr überquerte eine Frau mit ihrem Kinderwagen die Fahrbahn des Oberrheinplatzes. Kurz vor Betreten des Gehwegs beugte sie sich zum Kindewagen hinunter, um etwas aus der Ablage herauszuholen. In diesem Moment fuhr ein Lkw-Fahrer rückwärts aus einem Parkplatz und übersah dabei die Frau mit dem Kinderwagen. Der Lkw stieß leicht gegen den Kinderwagen, so dass dieser gegen den Kopf der Frau stieß. Die Frau erlitt hierbei Verletzungen im Gesicht, das 8 Monate alte Kind überstand den Unfall unverletzt. Am Kinderwagen entstand geringer Sachschaden.

jk/pw

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: