Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Vorfahrtsverletzung führt zu Verkehrsunfall - zwei Leichtverletzte, 7000 Euro Sachschaden

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Vorfahrtsverletzung führt zu Verkehrsunfall - zwei Leichtverletzte, 7000 Euro Sachschaden

Am Donnerstagmorgen, gegen 8.45 Uhr, befuhr eine 61-jährige Corsa-Fahrerin die Warmbacher Straße. Dort ordnete sie sich auf einer Linksabbiegespur ein und bog in die Mouscron-Allee ab. Hierbei übersah sie einen entgegenkommenden Peugeot, worauf beide Autos heftig zusammenstießen. Durch die Kollision drehte sich der Corsa um 90 Grad. Hinter dem Peugeot näherte sich ein Notarztfahrzeug auf Einsatzfahrt, das nicht in den Unfall verwickelt wurde. Beide Fahrerinnen wurden leicht verletzt und wurden vorsorglich vom Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Die Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 7000 Euro.

de/jk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: