Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Inzlingen: Schwerer Crash im Begegnungsverkehr - eine Verletzte; Steinen: Lastzug demoliert Verkehrseinrichtungen - Fahrer begeht Unfallflucht; Lörrach: Rollerfahrerin stürzt bei Starkregen

Freiburg (ots) - Inzlingen: Schwerer Crash im Begegnungsverkehr - eine Verletzte, 15000 Euro Sachschaden

Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag auf der "Rührbergstrecke" (K 6322). Ein vom Inzlingen kommender und in Richtung Rührberg fahrendes Auto kam in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Mercedes. Durch den Aufprall drehten sich beide Autos und landeten im Straßengraben. Die Mercedes-Fahrerin wurde leicht verletzt, an den Autos gab es etwa 15000 Euro Sachschaden. Die Kreisstraße musste infolge der Bergungsarbeiten kurzzeitig voll gesperrt werden.

Steinen: Lastzug demoliert Verkehrseinrichtungen - Fahrer begeht Unfallflucht

"Abgeräumt" hat der Fahrer eines Lastzuges eine Verkehrsinsel in Steinen am Montagvormittag. Der 60-jährige Mann fuhr von der B 317 kommend ortseinwärts und geriet unmittelbar vor der Wiesebrücke aus nicht bekannten Gründen auf die Verkehrsinsel. Dort wurden ein Laternenmast und ein Verkehrszeichen zerstört. Der Fahrer stieg aus, sammelte die Unfallteile ein und legte sie auf der Verkehrsinsel ab. Danach fuhr er davon und beging Unfallflucht. Die Polizei konnte den Fahrer aufgrund eines Zeugenhinweises ermitteln. Der Brummi-Fahrer wurde angezeigt und muss um seinen Führerschein fürchten.

Lörrach: Rollerfahrerin stürzt bei Starkregen

Schwer gestürzt ist eine junge Motorrollerfahrerin am Dienstagmorgen in Lörrach-Tumringen. Die 17-Jährige fuhr befuhr kurz vor 8.30 Uhr die Freiburger Straße talwärts in Richtung Lörrach. Zu diesem Zeitpunkt herrschte starker Regen. Aufgrund des morgendlichen Berufsverkehrs hatte sich ein Rückstau gebildet, weshalb die Rollerfahrerin bremste. Hierbei rutschte das Vorderrad auf der regennassen Straße weg und die 17-Jährige kam zu Fall. Sie verletzte sich nicht unerheblich und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Am Roller gab es einige hundert Euro Sachschaden. Infolge des Unfalls verlängerte sich der Rückstau weiter als sonst üblich.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: