Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Elztal/Denzlingen: Kaum Unfälle trotz Wintereinbruch
Gutach: Drogenkonsument verletzt sich selbst

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN - (2 Meldungen) -

Elztal/Denzlingen: Kaum Unfälle trotz Wintereinbruch

Trotz des Wintereinbruchs Anfang der Woche und der damit verbundenen schneeglatten Straßen kam es im Elztal zu keinem erhöhten Unfallaufkommen. Die Zahl der Unfälle bewegte sich im üblichen Rahmen, teilt das Polizeirevier Waldkirch mit. Dennoch waren die Straßenverhältnisse für den einen oder anderen Unfall mit ursächlich:

Am Montag, gegen 10 Uhr, stürzte in Denzlingen auf dem Radweg entlang der Markgrafenstraße ein Radfahrer, da er mit der plötzlich auftretenden Glätte in einer Kurve nicht rechnete. Der Mann verletzte sich an beiden Händen.

Gegen 15.45 Uhr kam auf der B 294 bei Denzlingen, nach der Teilung von der B3, ein in Richtung Waldkirch fahrender Pkw bei Schneeglätte von der Fahrbahn ab und überfuhr vier kleine Obstbäume. Es entstand Sachschaden von ca. 3500 Euro.

Am Montagabend hatte ein Autofahrer seine Geschwindigkeit offensichtlich den Straßenverhältnissen nicht angepasst, als er durch Niederwinden Richtung Elzach fuhr. Er kam demzufolge nach rechts von der Fahrbahn ab, wurde von der Fahrbahnbegrenzung abgewiesen, drehte sich um die eigene Achse und prallte letztlich auf der linken Fahrbahnseite gegen ein entgegenkommendes Auto. Dessen Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Der Schaden beträgt ca. 7000 Euro.

Gutach: Drogenkonsument verletzt sich selbst

Am frühen Dienstagmorgen unterstützte die Polizei das DRK bei einem Einsatz wegen eines verletzten Drogenkonsumenten. Der junge Mann, der augenscheinlich erheblich unter dem Einfluss von Drogen stand, brachte sich selbst mit einem Messer Verletzungen bei, die behandelt werden mussten. Als er zum Krankenwagen gebracht werden sollte, ging er massiv gegen die Beamten vor. Selbst während des Transportes, der von Polizeibeamten begleitet wurde, wehrte er sich mit Kräften und versuchte zu beißen. Ihn erwartet nun neben den Ermittlungen zum Drogenbesitz ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

wr / hz

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: