Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden-Herten: Mit abgefahrenen Reifen und zu schnell unterwegs - Autofahrerin verunglückt

Freiburg (ots) - Rheinfelden-Herten: Mit abgefahrenen Reifen und zu schnell unterwegs - Autofahrerin verunglückt

Am Sonntagnachmittag befuhr eine 29-jährige Frau mit ihrem Auto die B 34 von Rheinfelden in Richtung Grenzach-Wyhlen. Auf Höhe des Recyclinghofs Herten kam sie aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und schlechter Bereifung von der Fahrbahn ab und krachte gegen ein Straßenschild. Die 29-Jährige blieb glücklicherweise unverletzt. Ihr schwer beschädigtes Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von über 5.000 Euro. Während der Absicherung der Unfallstelle kam ein 22-jähriger Mann mit seinem BMW schleudernd aus Richtung Rheinfelden angefahren. Im Bereich der Unfallstelle geriet er auf die Gegenfahrbahn und der Gegenverkehr musste anhalten, um einen Unfall zu vermeiden. Die Polizeibeamten hielten den BMW an und schoben ihn auf die Seite. Dort wurde festgestellt, dass am Auto nur Sommerreifen aufgezogen waren. Der 22-Jährige durfte nicht mehr weiterfahren und wurde angezeigt.

de/jk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: