Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: L 107 Nähe Landwassereck - Reisebus in Leitplanken gerutscht

Freiburg (ots) - Am Nachmittag des 27.12.2014 gegen 16.40 Uhr rutschte ein auf der L 107 bergwärts fahrender Reisebus kurz vor dem Landwassereck auf schneeglatter Fahrbahn in die Leitplanken. Beim Versuch wegzufahren rutschte das Fahrzeug aufgrund der Witterungsverhältnisse immer wieder seitlich zurück Richtung Leitplanken. Die 39 teils älteren Passagiere konnten mit Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdienst den Bus verlassen und wurden dann zunächst in einer Halle in Oberprechtal untergebracht. Verletzt wurde bei dem Geschehen niemand. Ein Weitertransport der Passagiere zum ursprünglichen Ziel im Bereich Hornberg wurde organisiert. Der Reisebus wurde von der Feuerwehr entsprechend gesichert und dann mit einem Kran von den Leitplanken weggezogen. Nachdem am Fahrzeug Schneeketten aufgezogen worden sind, konnte der Bus die Fahrt selbständig zu seinem ursprünglichen Ziel fortsetzen. Der entstandene Sachschaden kann noch nicht genau beziffert werden, dürfte nachh ersten groben Schätzungen bei ca. 10.000 EURO liegen.. Diese Bergungsaktion dauerte bis gegen 22.50 Uhr. Die L 107 musst für die Dauer der Bergung gesperrt werden. Vor Ort waren insgesamt 48 Mann der FFW Elzach und Oberprechtal sowie 20 Mitarbeiter des örtlichen Rettungsdienstes eingesetzt. Auch ein Kranwagen der Freiburger Berufsfeuerwehr war im Einsatz.

FLZ/AK

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761/882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: