Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: - Hohentengen. Mit hoher Geschwindigkeit Unfall verursacht - Lauchringen. Zu schnell gefahren und ins Schleudern geraten

Freiburg (ots) - Hohentengen. Mit hoher Geschwindigkeit Unfall verursacht

Mit seinem Renault Megane kam heute Nacht gegen 00.45 Uhr ein 22 Jahre alter Mann auf der L 161 zwischen Reckingen und Rheinheim von der Straße ab. Mit hoher Geschwindigkeit fuhr er aus noch ungeklärten Gründen eine Böschung hinauf und kollidierte dort mit einem Baum, der daraufhin auf die Straße fiel. Durch die hohe Aufprallwucht überschlug sich das Auto und rutschte noch rund 20 Meter auf dem Dach weiter. Der Fahrer konnte sich selbständig aus seinem Auto befreien. Durch Rettungskräfte wurde der junge Mann ins Spital verbracht und anschließend mit dem Rettungshubschrauber nach Freiburg geflogen. Die L 161 musste komplett gesperrt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Lienheim war mit 12 Mann und zwei Fahrzeugen im Einsatz. Am Auto entstand Sachschaden von rund 4000 Euro.

Lauchringen. Zu schnell gefahren und ins Schleudern geraten

In Folge nicht angepasster Geschwindigkeit geriet gestern Nachmittag gegen 15.30 Uhr ein 45 Jahre alter Mann mit seinem Opel Corsa auf der Auffahrt zur A 98 ins Schleudern. Hierbei prallte er auf regennasser Fahrbahn an die Leitplanke und verletzte sich leicht. Durch das DRK wurde er ins Krankenhaus verbracht. Am Corso entstand wirtschaftlicher Totalschaden, an der Leitplanke ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: