Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Elztal - Denzlingen: Unfallträchtiges Wochenende
Denzlingen: Unter Drogeneinfluss
Waldkirch: Streit um Drogen

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN - (3 Meldungen) -

Elztal - Denzlingen: Unfallträchtiges Wochenende

Auffallend viele Verkehrsunfälle, glücklicherweise jedoch ohne nennenswerte Personenschäden, ereigneten sich übers Wochenende im Elztal und in Denzlingen:

Am Freitagnachmittag, kurz nach 15.00 Uhr, waren in der Freiburger Straße in Waldkirch drei Fahrzeuge an einem Auffahrunfall beteiligt. Der Schaden beläuft sich auf knapp 2000 Euro.

Um 17.30 Uhr (Freitag) bog ein aus Kollnau kommender Pkw-Fahrer bei der Teufelsinsel nach links "An den Brunnenwiesen" ab und übersah einen entgegen kommenden Personenwagen. Offensichtlich war der Verursacher durch die Scheinwerfer des Gegenverkehrs irritiert. Der Schaden dürfte nach Schätzung der Polizei im hohen vierstelligen Bereich liegen.

Gegen 19.30 Uhr (Freitag) überschlug sich auf der B 294 in Höhe Denzlingen eine 22-jährige Autofahrerin aus noch nicht geklärter Ursache. An ihrem Kleinwagen entstand ca. 5000 Euro Schaden. Die junge Frau wurde vom DRK vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Am Samstagmorgen, kurz vor 10.00 Uhr, streifte in der Adenauer Straße in Waldkirch ein Richtung Bahnhof fahrender Mercedes-Sprinter einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Ford-Transit. Dieser stand vor der Elzbrücke in Höhe des Anwesens Nr. 6. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne anzuhalten. Auf der Elzbrücke sollen Personen gestanden haben, die das Geschehen möglicherweise wahrgenommen haben. Sie werden gebeten, sich beim Polizeirevier Waldkirch, Telefon 07681/4074-0, zu melden.

Bei der Aufnahme eines Auffahrunfalles, der sich am Samstag gegen 10.40 Uhr in Höhe der AGIP-Tankstelle in Elzach ereignet hatte, stellten die Beamten fest, dass an dem geschädigten Fahrzeug falsche Kennzeichen angebracht waren. Der Fahrer wollte den Kleintransporter, der schon seit Mai außer Betrieb gesetzt ist, von St. Georgen im Schwarzwald nach Freiburg überführen und mittels falschen Kennzeichen eine ordnungsgemäße Zulassung vortäuschen. Jetzt erwartet ihn ein Strafverfahren wegen Urkundenfälschung und wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Gegen 10.30 Uhr (Samstag) missachtete ein Pkw-Fahrer an der Einmündung Fabrik-/Hauptstraße in Kollnau beim Einbiegen in die Hauptstraße die Vorfahrt. Bei der Kollision mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw entstand ein Schaden von ca. 4000 Euro.

Um 11.17 Uhr (Samstag) streiften sich in der Berliner Straße in Denzlingen zwei Personenwagen im Begegnungsverkehr. Es entstand nur geringer Sachschaden.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in der Bauerngasse ein geparkter Audi angefahren. Aufgrund des Schadensbildes muss der Verursacher die Kollision auf jeden Fall bemerkt haben, entfernte sich aber trotzdem und beging Unfallflucht. Der Fremdschaden dürfte bei mindestens 1500 Euro liegen.

Die näheren Umstände und Hintergründe liegen bei folgendem Verkehrsgeschehen am Sonntag für die Polizei noch im Dunkeln: Gegen 15.55 Uhr befand sich ein Fußgänger in Denzlingen auf einem Parkplatzgelände zwischen dem Anwesen Hessenstr. 1 und Schwabenstraße. Während er seine zwei Hunde ausführte, hörte er nach eigenen Angaben plötzlich ein Auto von hinten heranfahren, welches, als er sich umdrehte, direkt auf ihn zufuhr. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte der Fußgänger sich und seine beiden Hunde vor dem Überfahren schützen. Dennoch wurde er, so seine Schilderung, vom Pkw gestreift. Dieser wendete und fuhr offensichtlich ein zweites Mal auf den Mann zu. In dem Autofahrer erkannte der Geschädigte einen ehemaligen Nachbarn, mit dem er seit längerem im Streit leben würde. Auch in diesem Fall bittet das Polizeirevier Waldkirch mögliche Zeugen, sich unter Telefon 07681/4074-0 zu melden.

Denzlingen: Unter Drogeneinfluss

Bei einer Verkehrskontrolle am Sonntagnachmittag am Einbollen fiel den kontrollierenden Beamten sofort das nervöse Verhalten des 24-jährigen Autofahrers auf. Außerdem zeigte er deutliche körperliche Anzeichen für eine Drogenbeeinflussung, weshalb eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt wurde. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde außerdem in der Hosentasche Marihuana aufgefunden.

Waldkirch: Streit um Drogen

Am frühen Samstagmorgen ging es bei einem handfesten Streit zwischen den Kontrahenten offensichtlich um Drogen. Die beiden 20- und 21-Jährigen waren auf dem Nachhauseweg von einer Kneipe, als es kurz nach 06.00 Uhr im Papiergässle zu der körperlichen Auseinandersetzung kam. Als die Polizei eintrafm, waren bei dem Jüngeren deutliche Schlagverletzungen erkennbar. Bei der Durchsuchung der Personen wurden bei beiden geringe Mengen von Drogen festgestellt. Die weiteren Ermittlungen der Polizei sind im Gange.

wr / hz

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: