Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden-Degerfelden: Firmeneinbruch; Rheinfelden: Einbruch in Kindergarten; Nächtliche Abrechnung unter Männern - 30-jähriger Mann erheblich verletzt

Freiburg (ots) - Rheinfelden-Degerfelden: Firmeneinbruch

In den frühen Morgenstunden des Sonntags kam es zu einem Einbruch in ein Autohaus. Die Täter schlugen die Scheibe der Eingangstüre auf, betraten die Verkaufs- und Büroräume und suchten nach Wertsachen. Möglicherweise fühlten sie sich gestört und flüchteten ohne Beute. Der Sachschaden an der Tür beläuft sich auf über 1.500 Euro.

Rheinfelden: Einbruch in Kindergarten

Über das Wochenende kam es im Stadtgebiet erneut zu einem Einbruch in einen Kindergarten. Der Täter wuchtete ein Fenster auf und stieg ein. Danach suchte er nach Wertsachen verursachte hierbei eine große Unordnung. Nach den bisherigen Feststellungen wurden mehrere Digitalkameras entwendet. Der Gesamtschaden dürfte sich auf annähernd tausend Euro belaufen.

Rheinfelden: Nächtliche Abrechnung unter Männern - 30-jähriger Mann erheblich verletzt

Unangemeldeten "Besuch" erhielt ein in Rheinfelden wohnhafter Mann am späten Sonntagabend. Der 30-Jährige hielt sich kurz vor Mitternacht mit zwei Bekannten in seiner Wohnung auf. Plötzlich wurde die Wohnungstüre aufgetreten und zwei Männern drangen ein. Beide gingen auf den Wohnungsinhaber los und setzten Pfefferspray und Fäuste ein. Im folgenden Kampf gelang es dem 30-Jährigen, die Angreifer aus der Wohnung zu drängen. Die Schläger flüchteten und verschwanden spurlos. Die Fahndung der Polizei verlief ergebnislos. Das Motiv der Beschuldigten ist noch unklar. Möglicherweise handelte es sich um eine Abrechnung. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und weiterer Straftaten.

de/jk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: