Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein: Odyssee eines französischen Rentners; Schliengen: Schmorbrand in Grundschule Mauchen

Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Odyssee eines französischen Rentners

Am Mittwochabend teilten Verkehrsteilnehmer der Polizei mit, dass ein Auto mit französischem Kennzeichen auffällig durch Haltingen fährt und es immer wieder zu gefährlichen Situationen kommt. Zwei Streifen rückten aus und sichteten das Auto in Weil am Rhein. Der Fahrer wurde angehalten und kontrolliert. Es handelte sich um einen 88-jährigen Elsässer, der völlig verwirrt war. So wusste der Senior nicht, wo er ist und warum gerade in Weil am Rhein. Da der Mann nicht fahrtauglich war, stellten die Beamten sein Auto auf einem Parkplatz ab und brachten den Senior zum Polizeirevier. Über die französische Polizei konnten Nachbarn des 88-Jährigen ausfindig gemacht werden, die ihn abholten. Dabei kam heraus, dass der Senior zu einer Weihnachtsfeier fahren wollte, die nur wenige Autominuten von seiner Wohnung entfernt stattfand. Auf dem Weg dorthin verlor der Mann völlig die Orientierung und landete nach einer längeren Odyssee letztlich jenseits der Grenze im deutschen Weil am Rhein.

Schliengen: Schmorbrand in Grundschule Mauchen

Glimpflich ausgegangen ist ein Brand in der Grundschule Mauchen am Mittwochabend. Um 17.30 Uhr vernahm ein Arbeiter Brandgeruch, schaute nach dem Grund und entdeckte eine starke Rauchentwicklung aus dem Lehrerzimmer. Er schlug sofort Alarm und brachte sich in Sicherheit. Die Feuerwehr Schliengen rückte mit 40 Mann an und löschte den Schmorbrand. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden ist gering. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand brach der Brand im Lehrerzimmer aus und wurde vermutlich durch ein auf einer eingeschalteten Herdherdplatte liegendes Kunststoffteil ausgelöst. Das gesamte Schulgebäude wurde nach Ende der Löscharbeiten anschließend mittels Ventilatoren durchlüftet. Die Feuerwehr Müllheim und ein Sachverständiger führten Messungen durch und gaben Entwarnung. Somit konnte der Schulbetrieb tags drauf ohne Einschränkungen fortgesetzt werden. Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: