Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Trickdiebstahl auf Parkplatz - Polizei mahnt erneut zur Vorsicht; Gefährliche Situation nach Diebstahl

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Trickdiebstahl auf Parkplatz - Polizei mahnt erneut zur Vorsicht

Nach einem weiteren Trickdiebstahl auf einem Parkplatz mahnt die Polizei erneut zur Wachsamkeit. Auch dieses Mal wurde eine Frau nach dem Einkaufen bestohlen. Tatort war das 1. Parkdeck des Kaufland-Parkhauses. Die 29-jährige Frau belud am Montag um 13 Uhr ihr Auto und brachte anschließend den Einkaufswagen zur nur wenigen Metern entfernten Station zurück. Dabei ließ sie die Autotür offen, da das Kleinkind im Auto saß. Dies nutzte ein Dieb aus, entwendete die im Auto liegende Umhängetasche und verschwand ungesehen. In der Tasche befanden sich Geldbeutel, Papiere, Handy und persönliche Sachen. Die Polizei weist erneut darauf hin, dass es in der zurückliegenden Zeit immer wieder zu solchen Trickdiebstählen auf öffentlichen Parkplätzen kommt und mahnt zur Wachsamkeit. Wertsachen und Taschen sollten stets bei sich getragen und nicht unbeaufsichtigt gelassen werden.

Rheinfelden: Gefährliche Situation nach Diebstahl

Eine gefährliche Situation ergab sich für Waldarbeiter am Montagmorgen im Gewann "Kohlgrube". Die Situation resultierte aus einem Diebstahl über das Wochenende und wurde bei Arbeitsbeginn nicht sofort bemerkt. Bislang noch unbekannte Diebe hatten eine Umlenkrolle abgebaut und mitgenommen. Dies hatte zur Folge, dass ein Stahlseil unkontrolliert gezogen wurde, mehrere Bäume kappte und schließlich gegen eine Arbeitsmaschine schlug. Dadurch entstand etwa 3.000 Euro Schaden. Glücklicherweise wurde kein Arbeiter verletzt.

de/jk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: