Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Maulburg: Brummifahrer zu sorglos - Lastzug bleibt stecken, größere Bergungsaktion; Firmeneinbruch mit hohem Schaden

Freiburg (ots) - Maulburg: Brummifahrer zu sorglos - Lastzug bleibt stecken, größere Bergungsaktion

Seine Sorglosigkeit brachte einen ungarischen Brummifahrer am Montagmorgen bei Schopfheim in arge Nöte. Der 59-Jährige hatte sich in Maulburg verfahren und geriet auf die Verbindungsstraße nach Wiechs. Obwohl diese für Schwerfahrzeuge gesperrt ist, fuhr der Mann weiter. An einem Steilstück war dann Ende Gelände: der Lkw blieb stecken und kam nicht mehr vom Fleck. Die Polizei musste die Verbindungsstraße längere Zeit sperren, bis der Brummi in aufwändiger Arbeit entfernt war.

Maulburg: Firmeneinbruch mit hohem Schaden

Hohen Schaden richtete ein Einbrecher in der Nacht zum Dienstag in Maulburg an. Er drang mit brachialer Gewalt in einen in der Alemannenstraße gelegenen Betrieb ein. Um in die Werkstatthalle zu gelangen, meißelte der Täter ein Loch in die massive Brandschutztüre und konnte sie dadurch öffnen. Anschließend betrat er das Gebäude, suchte nach Wertgegenständen und nahm eine Allwetterjacke mit. Der angerichtete Schaden ist beträchtlich und dürfte über 1.000 Euro liegen.

de/jk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: