Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim: Kriminelle Abzocke am Telefon - Bankmitarbeiter schützen Senior - Polizei mahnt zur Vorsicht

Freiburg (ots) - Schopfheim: Kriminelle Abzocke am Telefon - Bankmitarbeiter schützen Senior - Polizei mahnt zur Vorsicht

Wachsame Mitarbeiter einer Schopfheimer Bank bewahrten am Mittwoch einen Bürger vor einem größeren Geldverlust. Der ältere Herr erhielt am Vormittag einen Anruf einer Frau, die sich als Staatsanwältin aus Frankfurt ausgab. Sie behauptete, ein Strafverfahren gegen ihn zu führen, das gegen eine Zahlung von 5000 Euro abgewendet werden könne. Angeblich ging es um ein Preisausschreiben in der Türkei. Das verunsicherte Opfer erhielt Stunden später einen weiteren Anruf in gleicher Sache. Dieses Mal meldete sich ein angeblicher Rechtsanwalt. Der forderte den Senior auf, die Sache hinter sich zu bringen und 5000 Euro per Western Union zu überweisen. Dem kam der Angerufene nach und überwies das Geld. Aufmerksame Bankmitarbeiter wurden misstrauisch, stoppten die Überweisung retteten dem Senior dessen Geld. Die Polizei weist erneut auf die vielen Erscheinungsformen betrügerischer Abzocke am Telefon hin, mahnt zur Vorsicht und rät zu folgendem Verhalten: Seien sie misstrauisch, wenn sich Fremde melden - Legen sie den Telefonhörer auf, sobald ihr Gesprächspartner Geld von ihnen fordert - Übergeben sie niemals Geld an unbekannte Personen - Lassen sie sich durch Drohungen oder von angeblichen Amtspersonen nicht einschüchtern - Verständigen sie über die Notrufnummer 110 sofort die Polizei, wenn ihnen ein Anruf verdächtig vorkommt

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: