Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Hochschwarzwald, B317 und B500 - Mehrere Verkehrsunfälle auf eisglatter Fahrbahnen

Freiburg (ots) - Am Samstag Abend (29.11.2014) und am frühen Sonntag Morgen (30.11.2014) wurden der Polizei insgesamt drei Verkehrsunfälle im Zusammenhang mit plötzlich auftretender Eisglätte gemeldet.

So meldete am 29.11.2014, um 20.20 Uhr ein 25-jähriger Autofahrer, dass er auf der Kreisstraße zwischen Bärental und Titisee auf eisglatter Fahrbahn von der Fahrbahn abkam und ein Bushaltestellenschild und ein Stationierungszeichen beschädigte.

Am gleichen Abend, gegen 21.30 Uhr kam auf der B317, talwärts fahrend, kurz vor der Ortschaft Feldberg-Bärental ein 36-jähriger Pkw-Fahrer ins Schleudern. Er kam dabei von der eisglatten Fahrbahn ab und prallte gegen die Böschung. Neben dem Sachschaden am Pkw mit ca. 1000,-EUR entstand auch Schaden an Leitpfosten und einem Schneezieler.

Am Sonntag, kurz vor 09.00 Uhr befuhr ein 47-jähriger Autofahrer die B500 in Richtung Thurner. Auf Höhe der Einmündung der L128 geriet er auf der eisglatten Straße ins Schleudern und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw schleudete gegen einen Erdwall neben der Fahrbahn, überschlug sich mehrfach und blieb auf dem Dach im Bankett liegen. Der Autofahrer wurde leicht verletzt und zur weiteren Behandlung ein Krankenhaus gebracht. Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000,- EUR. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit und musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden.

Rückfragen bitte an:

Clemens Winkler
Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Titisee-Neustadt
Telefon: 07651 / 9336 - 120
E-Mail: titisee-neustadt.prev@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: