Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Fund einer nicht unerheblichen Menge Drogen in Freiburg - 2 kg Marihuana - Zunächst herrenloser Rucksack am Hauptbahnhof - Täterermittlung - Festnahme - Zeugenaufruf

Freiburg (ots) - Freiburg im Breisgau, Landkreis Lörrach

Freiburg Hauptbahnhof - Basel Badischer Bahnhof

Am Samstag 29.11.2014 gegen 17.10 Uhr wurde durch einen Mitarbeiter der Deutschen Bahn ein Herrenloser Rucksack auf dem Bahnsteig aufgefunden. Bei der Überprüfung des Inhalts um den Eigentümer ermitteln zu können fand der Mitarbeiter ein professionell verpacktes Stück gepresstes Marihuana mit einem Gewicht von über 2 kg.

Die verständigte Kriminalpolizei Freiburg konnte in Zusammenarbeit mit der Bundespolizei den vormaligen Besitzer des Rucksackes (einen 19-jährigen Mann mit Wohnort in Nordrhein-Westfahlen) ermitteln. Dieser konnte kurz darauf noch auf deutschem Staatsgebiet auf dem Gelände des Bahnhofes: Basel Badischer Bahnhof durch Kräfte der Bundespolizei festgenommen werden. Er gab an, auf dem nach Mailand gewesen zu sein. Ihm droht eine Anzeige wegen des Besitzes dieser nicht unerheblichen Menge Drogen, geprüft wird derzeit sogar die Untersuchungshaft.

Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Freiburg (Tel.: 0761 882-5557) übernommen und bittet Zeugen, welche Angaben machen können, wie der Rucksack auf den Bahnsteig in Freiburg gelangt sein könnte sich zu melden.

FLZ/mt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761/882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: