Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg: Innenminister Reinhold Gall zu Gast beim Polizeipräsidium Freiburg

Freiburg (ots) - Am Freitag (28. November) besuchte der baden-württembergische Innenminister Reinhold Gall in Begleitung des Landespolizeipräsidenten Gerhard Klotter das Polizeipräsidium Freiburg, das nach der Polizeireform seit Beginn des Jahres für die Landkreise Freiburg-Stadt, Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen, Lörrach und Waldshut zuständig ist.

Nach der Besichtigung des Führungs- und Lagezentrums in der Bissierstraße traf sich der hohe Besuch aus Stuttgart mit den Führungskräften des Präsidiums mit dem Freiburger Polizeipräsidenten Bernhard Rotzinger an der Spitze.

In einem regen Gespräch wurden dabei die bisherigen Erfahrungen mit der neuen Polizeiorganisation in Baden-Württemberg erörtert.

Im Anschluss daran standen der Innenminister sowie die Polizeiführung vor geladenen Medienvertretern aus dem regionalen Bereich Rede und Antwort zur aktuellen Situation der Polizei. Mit dem Hinweis, dass die Polizeireform für sich im Gespräch mit den Führungskräften kein Thema mehr war, gab es diesbezüglich Lob des Ministers: "Die Polizei hat die Reform selbst umgesetzt. Davon bin ich beeindruckt."

Mit einem Augenzwinkern, aber durchaus ernstem Hintergrund verabschiedete Polizeipräsident Rotzinger seine Gäste mit dem Hinweis: "Wir bewältigen alle polizeilichen Aufgaben - wir brauchen dazu nur Geld und Personal". Mit dieser Botschaft im Gepäck trat man die Heimreise an - allerdings auf Umwegen - denn der Minister hatte noch zwei Termine in Staufen auf seinem Tagesprogramm, und am Abend hatte er sich für das Fußball-Bundesligaspiel SC Freiburg gegen den VfB Stuttgart angekündigt.

wr

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: