Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schliengen: Verdächtig umhergeschlichen - Polizei nimmt jungen Mann fest; Weil am Rhein: Nicht angeleinter Hund rennt in Auto; Einbrüche in Stadtgärtnerei und Vereinsheim

Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Nicht angeleinter Hund rennt in Auto

Die Nachlässigkeit eines Hundebesitzers führte am Sonntagnachmittag in Weil-Haltingen zu einem Verkehrsunfall. Der Mann führte seine beiden Hunde in der Heldelinger Straße aus und ließ sie unangeleint herumrennen. Einer von ihnen rannte nach Erblicken eines fremden Hundes über die Straße und wurde von einem Auto erfasst. Der Vierbeiner zog sich erhebliche Verletzungen zu und musste zu einem Tierarzt gebracht werden. Am Auto entstand etwa 500 Euro Schaden. Der Hundebesitzer wurde angezeigt.

Schliengen: Verdächtig umhergeschlichen - Polizei nimmt jungen Mann fest

Am Sonntagnachmittag erhielt die Polizei aus Schliengen mehrere Anrufe, dass dort ein junger Mann herumschleicht, in Garagen schaut und sich immer wieder in Gebüschen versteckt. Dien Streife suchte den angegebenen Bereich ab und sichtete eine Person, auf die die Beschreibung passte. Der Mann wurde kontrolliert und durchsucht. Hierbei fand man bei ihm mehrere Gramm Rauschgift und stellte es sicher. Weiter wurde festgestellt, dass der 23-Jährige nicht in Schliengen wohnt, wie er es gegenüber einem Bürger behauptete, sondern im Wiesental. Fragen nach den Gründen seines Verhaltens beantwortete der junge Mann nicht. Gegen ihn laufen Ermittlungen wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Des Weiteren wird geprüft, ob ein Zusammenhang mit der laufenden Einbruchserie im Rheinvorland besteht.

Weil am Rhein: Einbrüche in Stadtgärtnerei und Vereinsheim

Über das Wochenende kam es im Bereich der Sport- und Freizeitanlage im Nonnenholz zu zwei Einbrüchen. Betroffen waren die Stadtgärtnerei und eine Sportgaststätte. An beiden Tatorten öffneten die Einbrecher Schränke und andere Behältnisse und durchwühlten alles. Momentan steht noch nicht fest, ob etwas gestohlen wurde. Nach Sachlage waren die Täter ausschließlich auf Bargeld aus. Der angerichtete Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Die Polizei geht von einem Zusammenhang der beiden Einbrüche aus.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: