Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Landkreis Emmendingen: Ergänzung zu "Warnung vor falschen Polizeibeamten am Telefon"

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN

Bezug: Siehe heutige Meldung unten (21.11.2014 - 08.26 Uhr)!

Aktuell werden auch im Bereich Denzlingen/Elztal gleichartige Anrufe von angeblichen Polizeibeamten gemeldet. Die ersten Anrufe gingen gestern in Emmendingen und Herbolzheim ein. Alle bisherigen Anrufe (mindestens sieben mit Stand 12.30 Uhr) richteten sich ausschließlich an ältere Frauen.

Insbesondere die "schnellen Medien" (Radio, online-medien) werden gebeten, die Warnmeldung aufzunehmen!

wr

Heutige Ursprungsmeldung:

In den zurückliegenden Tagen kam es im Landkreis Emmendingen zu Telefonanrufen von angeblichen Polizeibeamten in Privathaushalten. In Form von haarsträubenden Geschichten berichtet der falsche Polizeibeamte u.a. von Einbrechern, die festgenommen wurden und Aufschriebe mit der Wohnadresse des Anrufers mit sich führten. Im weiteren Verlauf des Gesprächs fragten die falschen Polizeibeamten nach im Haus befindlichen Schmuck und Wertgegenständen bei den Angerufenen.

Die Polizei warnt vor solchen Anrufen:

Geben sie am Telefon keine Auskunft über ihre persönlichen Verhältnisse. Schreiben sie, wenn möglich, die Rufnummer und den Namen des angeblichen Polizeibeamten auf und wenden Sie sich an die nächste Polizeidienststelle. Die im Landkreis befindlichen Polizeireviere Emmendingen, Tel.07641/582-0, und das Polizeirevier Waldkirch, Tel.07681/4074-0, sind für sie rund um die Uhr besetzt und erreichbar.

td / wr

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: