Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Grenzach-Wyhlen: Gänge verwechselt und Böschung; Mit Laserpointer Autofahrer geblendet

Freiburg (ots) - Grenzach-Wyhlen: Gänge verwechselt und Böschung hinuntergefahren

Ein Missgeschick mit gravierenden Folgen unterlief einer jungen Autofahrerin am Sonntagabend in Grenzach. Die 23-jährige Frau wollte kurz vor 18 Uhr in den "Buckmatten" mit ihrem Kleinwagen rückwärts von einem abschüssigen Parkplatz fahren. Hierbei verwechselte sie die Gänge, was fatale Folgen hatte. Das Auto fuhr ungewollt vorwärts, "flog" eine Böschung hinunter und kam völlig demoliert in einer Wiese zum Stillstand. Die Fahrerin kam mit dem Schrecken davon, an Auto entstand vermutlich Totalschaden.

Grenzach-Wyhlen: Mit Laserpointer Autofahrer geblendet

Der Gefährlichkeit seines Tuns wohl nicht bewusst war ein Bürger aus dem Ortsteil Wyhlen am Sonntagabend. Er blendete in der Solvaystraße Autofahrer mit einem Laserpointer und brachte sie dadurch in Gefahr. Einer der Autofahrer machte kehrt, fuhr die Strecke zurück und konnte den mutmaßlichen Verursacher lokalisieren. Danach informierte er die Polizei, die den Beschuldigten ausfindig machte. Nach einer anfänglichen Ausrede gab er zu, den Laserpointer eingesetzt zu haben. Gegen den Mann läuft nun ein Strafverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

de/jk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: