Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: - Lauchringen. Zu schnell, zu schwer, zu unsicher - Polizei zieht polnischen Lkw aus dem Verkehr - Dogern. Auto aufgebrochen während die Besitzerin noch in der Nähe Spazieren ging

Freiburg (ots) - Lauchringen. Zu schnell, zu schwer, zu unsicher - Polizei zieht polnischen Lkw aus dem Verkehr

Für einen polnischen Holztransporter endete die Fahrt vom Hochrhein in den Nordschwarzwald wenige Kilometer nach Fahrbeginn bei Lauchringen. Der Lkw mit Anhänger war einer Videostreife der Verkehrspolizei aufgefallen, weil er trotz offensichtlich schwerer Ladung recht flott unterwegs war. So hatte er die zulässige Höchstgeschwindigkeit mit seinem Fahrzeug um 16 km/h überschritten und der Lastzug war schon auf den ersten Blick deutlich überladen. Gewissheit brachte die Fahrt zu Waage, allerdings mit weiteren Umständen. Die Fahrzeugwaage konnte nur Fahrzeuge bis 50 Tonnen wiegen, bei diesem Lastzug war diese Grenze überschritten. Also musste der Anhänger vom Zugfahrzeug abgekoppelt werden und Lkw und Anhänger getrennt gewogen werden. Hier kamen dann 55 Tonnen zusammen, eine Gewichtsüberschreitung von satten 15 Tonnen. Bei der technischen Kontrolle wurden fünf erheblich beschädigte Reifen festgestellt, an den Laufflächen waren ganze Profilblöcke bis auf den Stahlgürtel herausgerissen, an einem Reifen löste sich bereits die Lauffläche vom Unterbau. Der Lkw durfte keinen Meter mehr fahren, die Transportfirma musste ein Ersatzfahrzeug schicken. Zur Sicherstellung des Bußgeldverfahrens musste der 38 Jahre Brummifahrer eine Kaution in Höhe von 950 EUR hinterlegen.

Dogern. Auto aufgebrochen während die Besitzerin noch in der Nähe Spazieren ging

Ein dreister Autoaufbruch wurde am Mittwochvormittag in Dogern begangen. Eine Frau hatte gegen 10.45 ihren Porsche Boxter Uhr auf dem Landwirtschaftsweg beim Möbelmarkt abgestellt und ging mit ihrem Hund Gassi. Hierbei hat sie sich nur wenige hundert Meter von ihrem Fahrzeug entfernt. In den zehn Minuten ihrer Abwesenheit vom Fahrzeug hat der Täter die rechte Seitenscheibe eingeschlagen und die im Fußraum abgestellte Handtasche gestohlen. In der Tasche befand sich Geld, Ausweis, Führerschein und EC-Karte. Der gesamte Schaden dürfte bei ca. 1.000 EUR liegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: