Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Brand in Wohngebäude - Schwelbrand - keine verletzten Personen - Gebäude im Ortskern unbewohnbar

Freiburg (ots) - Landkreis Waldshut - Tiengen

Stadt Waldshut - Tiengen, Ortsteil: Tiengen

Am 10.11.2014 gegen 21:50 Uhr wurde in der Korngasse im Ortskern von Tiengen eine starke Rauchentwicklung in einem Wohnhaus gemeldet.

Kurz darauf wurden ein knallendes Geräusch und zerberstende Fensterscheiben gemeldet.

Die eintreffenden Kräfte von Feuerwehr und Polizei stellten fest, dass aus dem Dachbereich des Anwesens deutlicher Qualm wahrzunehmen war. Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass ein Bewohner in einem offenen Kamin ein Feuer entfacht habe und dieses dann vermutlich unbeaufsichtigt hatte brennen lassen.

Das Feuer griff auf Teile der Einrichtung über und verursachte einen stark qualmenden Schwelbrand, welcher sich in der alten Bausubstanz auch durch die Zwischendecken fraß. Die Feuerwehr war mit mehreren Ortsabteilungen eingesetzt und hatte mehrere Stunden zu tun die Brandnester ausfindig zu machen und zu löschen.

Das Gebäude blieb zunächst unbewohnbar. Der Bewohner konnte bei Angehörigen unterkommen. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe mehrerer hunderttausend Euro.

Das Polizeirevier Waldshut - Tiengen (Tel.: 07751 8316-0) hat die weitere Sachbearbeitung übernommen.

FLZ/mt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761/882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: