Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim: Massenschlägerei - zahlreiche Verletzte; Gefährliches Überholmanöver auf der B 317-wichtiger Zeuge gesucht; Kleines Wiesental: Einbrüche in Werkstätten-hochwertige Arbeitsgeräte gestohlen

Freiburg (ots) - Schopfheim: Massenschlägerei auf Straße - zahlreiche Verletzte

Tumultartige Szenen spielten sich in den frühen Morgenstunden des Sonntags in der Innenstadt von Schopfheim ab. Im Anschluss an eine Veranstaltung in der Stadthalle gingen zwei Gruppen aufeinander los und prügelten auf sich ein. Dabei wurden auch Flaschen und Gürtel eingesetzt, eine Person wurde bewusstlos geschlagen. Auch völlig Unbeteiligte gerieten in die Schlägerei, in dem sie angegriffen und geschlagen wurden. Zur ersten Konfrontation der Gruppen kam es kurz nach 3.30 Uhr vor der Stadthalle. Eine zweite folgte später im Bereich der Haupt-/Hebelstraße. Die Polizei musste ein größeres Aufgebot einsetzten, um der Lage Herr zu werden. Den Feststellungen zu Folge gab es zehn Verletzte. Ein Teil von ihnen musste vom Rettungsdienst versorgt werden. Die meisten der Beteiligten flüchteten in alle Himmelsrichtungen. Die Polizei konnte im Zuge der Fahndung fünf Tatverdächtige im Alter zwischen 20 und 23 Jahren vorläufig festnehmen. Von einer Vielzahl von Personen wurden die Personalien festgestellt. Die Ermittlungen dauern an.

Schopfheim: Gefährliches Überholmanöver auf der B 317 - wichtiger Zeuge gesucht

Nach einem Vorfall am Sonntagnachmittag auf der B 317 zwischen Hausen und Schopfheim-Fahrnau sucht die Polizei nach einem wichtigen Zeugen. Bei ihm handelt es sich um den Fahrer eines blauen Autos, das kurz nach 14 Uhr in Richtung Hausen fuhr. Ihm kam ein Audi entgegen, der von einem schwarzen BMW mit WT-Kennzeichen riskant überholt wurde. Der Fahrer des blauen Autos erschrak nach Angaben des Audi-Fahrers und wich aus, so dass es beinahe zu einem Zusammenstoß mit dem Audi kam. Die Polizei sucht den Fahrer des blauen Autos und bittet ihn, sich zu melden (07622-666980).

Kleines Wiesental: Einbrüche in Werkstätten - hochwertige Arbeitsgeräte gestohlen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es im Kleinen Wiesental/Niedertegernau zu zwei Einbrüchen in Werkstätten. Dabei wurden 21 hochwertige Werkzeuge und Elektrogeräte im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen. Die Bewohner stellten die Einbrüche kurz nach Mitternacht fest und beobachten zu dieser Zeit einen schwarzen Opel Tigra mit ausländischem Kennzeichen, der beim Tatort in der Tegernauer Dorfstraße stand und in Richtung Tegernau davon fuhr. Eine Fahndung mit drei Streifen nach dem Auto und nach den Tätern verlief ergebnislos. Das Polizeirevier Schopfheim hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise unter Tel. Nr. 07622/666980.

de/jk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: