Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Schwere Kollision auf Kreuzung - Auto dreht sich um 180 Grad; Jugendliche beim Cannabisrauchen erwischt

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Schwere Kollision auf Kreuzung - Auto dreht sich um 180 Grad

Spektakulär verlief ein Verkehrsunfall am Donnerstagabend in der Karl-Fürstenberg-Straße. Eine 19-jährige Autofahrerin wollte die Kreuzung zur Hardstraße hin überqueren und hielt zunächst an. Beim Anfahren übersah sie einen vorfahrtsberechtigen Volvo und stieß mit ihm zusammen. Vor lauter Schreck reagierte die junge Fahranfängerin falsch und gab Gas. Dadurch wurde ihr Kleinwagen um 180 Grad gedreht und kam erst auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Die beiden Unfallbeteiligten kamen mit dem Schrecken davon und blieben unverletzt. Das Auto der Unfallverursacherin wurde stark beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Rheinfelden: Jugendliche beim Cannabisrauchen erwischt

Eine Streife sichtete am Donnerstagabend drei Personen am Hintereingang der Scheffelschule in Herten und kontrollierte sie. Dabei stellten die Beamten starken Cannabisgeruch fest und fanden einen angerauchten Joint auf der Treppe. Bei einer anschließend durchgeführten Durchsuchung konnten bei allen drei Personen im Alter von 17, 19 und 20 Jahren Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden. Da der 20-Jährige sein Krad bei der Scheffelschule geparkt hatte, wurden die Fahrzeugschlüssel einbehalten und sichergestellt. Alle drei nun werden wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt.

de/jk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: