Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach: Drogenkontrolle von Polizei und Zoll: Eifersuchtsszene am Busbahnhof - Frauen gehen aufeinander los, Zeuge greift ein; Raue Sitten im Straßenverkehr - Autofahrer bespuckt

Freiburg (ots) - Lörrach: Drogenkontrolle von Polizei und Zoll - mehrere Autofahrer aus dem Verkehr gezogen

In der Nacht zum Freitag führten Polizei und Zoll in der Freiburger Straße gemeinsam eine Drogenkontrolle durch. Dabei wurden hauptsächlich Fahrzeugführer auf Drogeneinwirkung hin überprüft. In drei Fällen wurden die Beamten fündig und fanden unter anderem in der Jackentasche eines 25-jährigen Autofahrers über 10 Gramm Kokain. Der Fahrer selbst stand unter Drogeneinwirkung. Er wurde vorläufig festgenommen und musste sich einer Blutprobe unterziehen. Da der Verdacht auf Rauschgifthandel vorlag, ordnete die Staatsanwaltschaft die Aufrechterhaltung der Festnahme und die Durchsuchung der Wohnung des 25-Jährigen an. Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurden zwei weitere Autofahrer aus dem Verkehr zogen, da sie ebenfalls unter Drogeneinwirkung standen. Sie mussten ihre Autos stehen lassen und sich Blutproben unterziehen.

Im Anschluss an die Kontrollaktion kam es noch zu einem Vorfall, der für einen 43-jährigen Mann ein Nachspiel hat. Er erschien auf dem Polizeirevier und wollte das Auto seines Bekannten abholen, der kurz zuvor in die Kontrolle geraten war. Während des Gesprächs merkten die Beamten, dass der Autoabholer alkoholisiert war und vermutlich unter Drogen stand. Nachdem ein Test den Verdacht bestätigte, gab es für den 43-Jährigen eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz. Das Auto durfte er natürlich nicht mitnehmen und musste den Heimweg zu Fuß antreten.

Lörrach: Eifersuchtsszene am Busbahnhof - Frauen gehen aufeinander los, Zeuge greift ein

Rabiat ging es am Donnerstagnachmittag beim Busbahnhof zu. Dort gerieten sich zwei Frauen im wahrsten Sinne des Wortes in die Haare und lieferten sich eine heftige körperliche Auseinandersetzung. Als eine der Beteiligten die Polizei per Handy alarmieren wollte, entriss es ihr die Gegnerin. Nunmehr ging ein Augenzeuge couragiert dazwischen, trennte die Frauen und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei auf Distanz. Als Grund der Auseinandersetzung machten die Polizeibeamten Eifersüchteleien aus. Gegen eine der Frauen wird wegen Körperverletzung ermittelt.

Lörrach: Raue Sitten im Straßenverkehr - Autofahrer bespuckt

Wie rau die Sitten im Straßenverkehr mitunter sind, zeigte ein Vorfall am Donnerstagnachmittag in Lörrach-Stetten. Nach Angaben eines Autofahrers nahm ihm am Bahnübergang Haupt-/Basler-Straße ein Audi-Fahrer die Vorfahrt. Der Geschädigte hupte und bekam dafür den ausgestreckten Mittelfinger gezeigt. Beide Fahrer stiegen aus und standen sich gegenüber. Der Audi-Fahrer bespuckte seinen Kontrahenten, fuhr davon und zeigte ihm erneut den Mittelfinger. Der Geschädigte fotografierte daraufhin den Beschuldigten und erstattete Anzeige bei der Polizei.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: