Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Sicherheitskooperation Baden-Württemberg: Goldener Oktober für Bundespolizei, Landespolizei, Wasserschutzpolizei und Zoll

Freiburg (ots) - Bundespolizei, Landespolizei und Zoll haben im Oktober an mehreren Kontrollstellen gemeinsam Fahrzeuge angehalten, um die Ladung, das Gepäck und die Personen zu kontrollieren. Ziel dieser koordinierten Überprüfungen war vor dem Hintergrund der Bekämpfung der Betäubungmittelkriminalität, Schmuggelgut sicherzustellen und Straftäter aufzuspüren. Außerdem standen die Verkehrssicherheit und die unerlaubte Einreise im Blickpunkt der Kontrollen.

Insgesamt waren 277 Beamtinnen und Beamte in die Maßnahmen der Sicherheitskooperation Baden-Württemberg eingebunden. Sie nahmen 447 Personen und 301 Fahrzeuge genauer unter die Lupe. Dabei konnte folgende Bilanz gezogen werden:

   -	12 Strafverfahren 
   -	47 Ordnungswidrigkeitenverfahren 
   -	3 Gewahrsamnahmen 
   -	Vollstreckung von fast 5.000 Euro 
   -	Erhebung von rund 2.000 Euro Tabak-, Energie- und Kfz-Steuer 
   -	Sicherheitsleistungen von fast 1.000 Euro (für zu erwartende 
Kosten und Strafe) 
   -	23 Verstöße gegen die Verkehrssicherheit 

Im Rahmen der Kontrollen wurden der Besitz von Haschisch, von Spring- und Butterflymessern, aber auch Steuerhinterziehung, Steuerhehlerei und das Fahren unter Drogeneinfluss beanstandet. Bei den Verkehrsdelikten wurden vor allem Lenkzeitüberschreitungen, Überladungen und Bremsmängel festgestellt.

Der Schwerpunkt der Kontrollmaßnahmen lag u. a. am Hafen Mannheim, am Containerumschlagplatz Ulm, der "Rollenden Landstraße" Freiburg sowie auf den BAB 5 und 6.

An den Kontrollmaßnahmen waren die Hauptzollämter Heilbronn, Karlsruhe, Lörrach und Ulm, das Zollfahndungsamt Stuttgart, die Polizeipräsidien Freiburg, Heilbronn, Mannheim und Ulm, Polizeipräsidium Einsatz mit der Wassersschutzpolizeistation Mannheim sowie die Bundespolizeidirektion Stuttgart beteiligt.

Darüber hinaus unterstützte die vollmobile Röntgenanlage, mit der die Ladung von LKWs schnell und unkompliziert geröntgt werden kann, die Überprüfungen.

Hintergrundinformation: Die Sicherheitskooperation Baden-Württemberg umfasst die Bundespolizei, die Landespolizei und die Zollverwaltung. Bereits seit mehreren Jahren wird die Zusammenarbeit für gemeinsame Handlungsfelder intensiviert. Von den Kontrollen sind vor allem folgende Deliktsbereiche umfasst:

   -	Unerlaubte Einreise und Aufenthalt 
   -	Eigentums- und Diebstahlskriminalität 
   -	Betäubungsmittelkriminalität 
   -	Gewaltkriminalität im öffentlichen Raum 
   -	Schleusungskriminalität 
   -	Schwarzarbeit und illegale Beschäftigung 
   -	Sachbeschädigungen 
   -	Illegale Einfuhr von Waren 
   -	Menschenhandel 
   -	Zwangsprostitution 
   -	Straftaten gegen die öffentliche Sicherheit und Ordnung 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Frank Andlauer
Telefon: 0761 882 3902
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: