Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: B 31 - 11jähriges Kind von seiner Familie auf Parkplatz ausgesetzt.

Freiburg (ots) - B 31 - Am 06.07.2014, gg. 09:30 Uhr, meldete eine Zeugin der Polizei, dass auf einem Parkplatz auf der B31 von Titisee-Neustadt in Richtung Freiburg ein Kind stehe, das dort von seinen Eltern "vergessen" worden sei.

Die Polizei konnte den 11jährigen Jungen kurz darauf auf dem Parkplatz feststellen und aufnehmen. Die ersten Ermittlungen ergaben, dass der Junge mit seiner Familie unterwegs nach Freiburg war, um dort eine Kirchengemeinde zu besuchen. Der Junge hatte darauf jedoch keine Lust, so dass die Eltern entschieden, am Parkplatz anzuhalten, um ihn aussteigen zu lassen. Das Kind dachte, das sei ein Scherz, was sich aber als eine falsche Annahme herausstellte, als die Eltern tatsächlich losfuhren und ihn auf dem Parkplatz zurückließen.

Die Polizei sorgte für eine Unterbringung des Kindes und ermittelte den Aufenthaltsort der Eltern, so dass der Vater seinen Sohn wohlbehalten wieder abholen konnte.

Der Sachverhalt wird nach Abschluss der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft vorgelegt und dem zuständigen Jugendamt gemeldet.

dk

Rückfragen bitte an:
H. Klose oder F. Jahnz
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1010 o. -1012
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: