Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Tiengen. Brand in Bekleidungsgeschäft, Polizei geht von Brandstiftung aus

Freiburg (ots) - Am Samstagabend kam es gegen 18 Uhr im Bekleidungsgeschäft KIK in der Industriestraße zum Brand von Bekleidung auf einem Kleiderständer. Eine Verkäuferin und ein Kunde konnten mit einem Feuerlöscher den Brand bis zum Eintreffen der Feuerwehr weitgehend eindämmen. Eine 35 Jahre alte Angestellte wurde mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert, sie wurde jedoch noch am selben Abend entlassen. Als Brandursache wird Brandstiftung vermutet, eine technische Ursache scheidet nach dem bisherigen Erkenntnisstand aus. Zur Zeit des Brandausbruchs war das Geschäft geöffnet und es befanden sich etliche Kunden in den Räumen. Während der Schaden an den angebrannten Kleidungsstücken mit einigen hundert Euro gering ist, beläuft sich der Schaden durch Löschmittel und Ruß auf ca. 10.000 EUR. Die Polizei sucht nach Zeugen, die Hinweise auf die Brandentstehung geben können, insbesondere die Entdeckerin des Feuers wird gebeten, sich beim Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen (Tel. 07741 83160) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: