Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg: Ungewöhnlicher Unterbringungswunsch beim Polizeirevier Freiburg-Süd

Freiburg (ots) - Am 20.03.2014 sahen sich die Polizeibeamten des Polizeireviers Freiburg-Süd mit einem ungewöhnlichen Unterbringungswunsch konfrontiert. Ein 39jähriger Freiburger bat gegen 02:40 Uhr nachts an der Pforte des Polizeireviers darum, in einer Zelle übernachten zu können. Nach dem Grund befragt gab er an, er habe Drogen dabei, in seiner rechten Hosentasche und im Turnschuh des Mannes konnte tatsächlich Marihuana festgestellt werden. Die weiterhin wirren Angaben des Mannes veranlassten die Beamten dazu ihn in der Psychiatrie vorzustellen. Da ärztlich weder Fremd- noch Eigengefährdung diagnostiziert werden konnte entliessen die Beamten ihn daraufhin. Letztlich zeigte er sich einsichtig und verbrachte den Rest der Nacht wohl doch im eigenen Bett.

Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das BtmG wurde trotz der Selbstanzeige natürlich eröffnet.

lr

Rückfragen bitte an:
Laura Riske
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1011
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: