Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: - Bad Säckingen. Zwei Verletzte bei Vorfahrtsunfall - Bad Säckingen. Zu schnelles Mofa

Freiburg (ots) - Bad Säckingen. Zwei Verletzte bei Vorfahrtsunfall

An der Auffahrt zur A 98 zwischen Bad Säckingen und Murg kam es am Mittwochnachmittag gegen 15.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Fahrzeuginsassen leicht verletzt wurden. Ein 43 Jahre alter Mann wollte mit seinem Skoda Fabia von Murg kommend in Richtung Bad Säckingen auf die bevorrechtigte Straße einfahren. Hierbei stieß er mit dem Dacia Logan einer 34 Jahre alten Frau zusammen, die von Obersäckingen in Richtung Autobahn fuhr. Die Fahrerin des Dacia und eine 57 Jahre alte Beifahrerin wurden leicht verletzt, sie wurden vom DRK ins Krankenhaus nach Bad Säckingen gebracht. Die ebenfalls im Dacia sitzende sechs Jahre alte Tochter der Fahrerin blieb ebenso wie der Fahrer des Skoda unverletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 EUR.

Bad Säckingen. Zu schnelles Mofa

Die Polizei kontrollierte am Mittwoch kurz vor 17 Uhr in der Schaffhauser Straße einen Mofaroller, der mit über 40 km/h unterwegs war. Da Mofas eigentlich nur eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h haben dürfen, wurde das Zweirad etwas genauer unter die Lupe genommen. Der 16 Jahre alte Fahrer gab auch zu, verschiedene Änderungen durchgeführt zu haben, die unter anderem zu der Leistungssteigerung geführt haben. Aber auch die Abdeckung des Rückstrahlers und die Höherlegung des Lenkers war nicht zulässig. Durch die Erhöhung der bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit wurde das Mofa zum führerscheinpflichtigen Kleinkraftrad. Da der Fahrer nur eine Mofaprüfbescheinigung hatte, wird er wegen Fahrern ohne Fahrerlaubnis angezeigt. Der Motorroller wurde außer Betrieb gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: