Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Griff ins Portemonnaie
Gutach-Siegelau: Lämmer entwendet

Freiburg (ots) - EMMENDINEN

Waldkirch: Griff ins Portemonnaie Am Dienstnachmittag wurde ein älterer Herr in der Schlößlestraße Opfer einer leider weit verbreiteten Masche: Zunächst wurde der Mann von einem Passanten angesprochen, ob er diesem Geld wechseln könne. Hilfsbereit und gutgläubig öffnete der Angesprochene sein Portemonnaie und bemerkte vermutlich zu spät, dass zwischenzeitlich ein zweiter Mann neben ihm stand und ihm in den Geldbeutel griff. Mit viel Ablenkungsgeschick war für das Opfer dann erst im Nachhinein klar, dass der gezielte Griff den unbemerkten Diebstahl von Geld als Ziel hatte. Die Polizei warnt zum einen vor dieser bekannten Masche. Ferner möchte sie die Bevölkerung im aktuellen Fall auch um Mithilfe bitten: Tatort war die Schlösslestraße, etwa in Höhe der Hausnummer 15. Tatzeit war der 11. März (Dienstag), gegen 17.00 Uhr. Einer der Männer wird als großer, kräftiger, südländischer Typ beschrieben. Vielleicht ist das Duo auch anderen aufgefallen. Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon: 07681/4074-0.

Gutach-Siegelau: Lämmer entwendet Seit dem 10. März werden auf einem Wiesengelände in Siegelau an der Ecklebergstraße zwei Lämmer vermisst. Von den fünf bis sechs Monate alten sogenannten Schaflämmern fehlt jede Spur. Die Polizei muss derzeit von einem Diebstahl ausgehen. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon: 07681/4074-0.

Rückfragen an: 07681/4074-121 RB/RW

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 / 882 - 0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: