Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg - B31: Folgemeldung zu: Auto gerät durch Verkehrsunfall in Brand

Freiburg (ots) - Die Vollsperrung wurde um 08:40 wieder aufgehoben, der Verkehr läuft in beide Richtungen wieder. Nach ersten Erkenntnissen fuhr der Pkw-Fahrer wohl auf den liegen gebliebenden Lkw auf und geriet durch die Kollision in Brand. Der 24jährige Fahrer wurde per Helikopter in die Uniklinik Freiburg gebracht, eine Aussage zum Verletzungsbild und der schwere der Verletzungen ist noch nicht möglich.

Stand: 08:45 Uhr

lr

Freiburg - Am 12.03.2014 meldet ein Verkehrsteilnehmer gegen 06:30 Uhr einen Verkehrsunfall auf der B31 / Höllental, der sich Unterhalb der Posthalde zugetragen habe.

Nach ersten Erkenntnissen sei es auf noch ungeklärter Ursache zu einer Kollision zwischen einem Lkw und einem Pkw gekommen sein, wodurch der Pkw in Brand geraten sei. Der 24jährige Autofahrer konnte wohl selbstständig das Fahrzeug verlassen, wird aber gegenwärtig in die Universitätsklinik nach Freiburg gebracht.

Eine Vollsperung der Strecke wurde veranlasst.

Stand: 08:30

lr

Rückfragen bitte an:
Laura Riske
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1011
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: