Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Biederbach, Landkreis Emmendingen: Soko "Elztal" - Ergänzungsmeldung zum Tötungsdelikt am 2. März 2014

Freiburg (ots) - EMMENDINGEN

7. Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg:

Gut eine Woche nach dem gewaltsamen Tod einer 30-jährigen Frau aus Freiburg und der Festnahme des dringend Tatverdächtigen am vergangenen Mittwoch gehen Staatsanwaltschaft und Polizei von folgendem Tatgeschehen aus:

Der 40-jährige Tatverdächtige lebt seit mehreren Jahren in Biederbach in einer Beziehung und hatte ein Verhältnis mit dem in Freiburg wohnhaften Opfer.

Am Abend des Fastnachtssonntags, 2. März, kam es zu einem Zusammentreffen zwischen dem späteren Opfer und dem Tatverdächtigen in Biederbach. Hierbei wurde das Opfer von dem Mann zunächst niedergeschlagen und mit dem Fahrzeug eines Bekannten, der nichts mit der eigentlichen Tat zu tun hat, in den Wald verbracht. Dort wurde die Frau vermutlich mit einem Spaten erschlagen.

Am anderen Morgen kehrte der Tatverdächtige mit einem Pkw und einem Anhänger an die Stelle im Wald zurück, um die Leiche zu holen.

Nachdem sich im Rahmen der Vermisstenfahndung Anhaltspunkte für ein Kapitalverbrechen ergaben, wurde die Suche intensiviert und führte am Abend des Rosenmontags zum Auffinden der Leiche in dem Anhänger auf einem Grundstück in Biederbach.

Noch in der Nacht wurde die Soko "Elztal" gegründet.

Die Polizei leitete eine Öffentlichkeitsfahndung nach dem dringend Tatverdächtigen ein. Am Mittwochabend, kurz vor 23 Uhr, wurde er im Rahmen eines Einsatzes durch Spezialkräfte der Polizei in Biederbach festgenommen. Er wurde am 6. März 2014 der Haftrichterin vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen.

Polizei und Staatsanwaltschaft sind davon überzeugt, dass der Festgenommene die Tat begangen hat.

Die Ermittlungen werden wegen Verdachts des Mordes geführt.

Zur Klärung der näheren Tatumstände suchen die Ermittler weiterhin das Tatwerkzeug, vermutlich einen Spaten. Dazu erfolgen in diesen Tagen umfassende Suchmaßnahmen im Elztal.

Des Weiteren wiederholt die Polizei ihren Aufruf nach Zeugen, denen am Nachmittag des Rosenmontags (3. März) auf der B 294 zwischen Waldkirch und Elzach ein schwarzer Peugeot 407, Kombi, aufgefallen ist, der teilweise mit hoher Geschwindigkeit mehrere Autos überholt hat.

Hinweise bitte an die Soko Elztal, Tel. 0761/882-5777 oder 0761/882-0.

Stand: 11/03/2014 - 13.15 Uhr

wr

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: