Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Kleines Wiesental/Tegernau: Verlassenes Auto im Fluss
Zell i.W./Gresgen: Unglück bei Brauchtumsveranstaltung fordert zwei Schwerverletzte

Freiburg (ots) - Kleines Wiesental/Tegernau: Verlassenes Auto im Fluss

Am Sonntagmorgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass kurz vor Tegernau-Holl ein verlassenes Auto im Fluss "Kleine Wiese" steht. Polizeibeamte kamen vor Ort und suchten den Flusslauf nach Personen ab, ohne jemand zu finden. Im Innern des Autos lag ein Geldbeutel samt Ausweis. Daraufhin wurde die betreffende Adresse aufgesucht und der Fahrer dort angetroffen. Er war unverletzt und gab sich bedeckt. Alkoholeinwirkung konnte bei dem Mann nicht festgestellt werden. Das nahezu unbeschädigte Auto wurde durch einen Abschleppdienst aus dem Fluss gezogen und abtransportiert.

Zell i.W./Gresgen: Unglück bei Brauchtumsveranstaltung fordert zwei Schwerverletzte

Ein tragisches Unglück ereignete sich am Sonntagabend in Zell-Gresgen. Beim traditionellen Fastnachtsfeuer wurden zwei Besucher von einem umfallenden Holzkreuz getroffen und schwer verletzt. Das etwa 8 Meter hohe Kreuz samt Fastnachtspuppe war in der Mitte der Feuerstelle aufgestellt. Als es umfiel, traf es zwei Männer, die mit dem Rücken zum Feuer standen und noch Warnrufe erhielten. Die beiden Besucher wurden schwer verletzt und mussten in Kliniken gebracht werden. Einer der Verletzten wurde mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176105
mobil: +49160-90203976
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: