Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: - Wehr-Öflingen. Nach Ausraster in Polizeigewahrsam - Wehr-Öflingen. Junger Mann mit Kopfverletzung - Laufenburg-Luttingen. Schläge für Verkäufer

Freiburg (ots) - Wehr-Öflingen. Nach Ausraster in Polizeigewahrsam

Am Sonntagabend wurde ein stark betrunkener Mann durch Bekannte von einer Fasnachtsveranstaltung nach Hause gebracht. Dort randalierte er im eigenen Geräteschuppen, sodass seine Freundin gegen 20 Uhr die Polizei um Hilfe rief. Der Mann wurde aufgrund seiner Aggressivität in Gewahrsam genommen, hierbei beleidigte er die eingesetzten Polizisten.

Wehr-Öflingen. Junger Mann mit Kopfverletzung

Am Montagmorgen gegen 00.55 Uhr meldete ein anonymer Anrufer eine Schlägerei auf dem Schällemarkt in Öflingen. Die Polizei konnte zwar keine Schlägerei mehr feststellen, allerdings wurde über das DRK bekannt, dass man einen 20 Jahre alten Mann mit einer Kopfverletzung versorgt hatte. Dieser hatte offensichtlich mit einem Gegenstand einen Schlag auf den Kopf bekommen, so dass er eine sichtbare Verletzung und eine Gehirnerschütterung davontrug. Der Geschädigte konnte selbst keine Angaben zu dem Vorfall machen, hier muss zur Aufhellung der Straftat erst noch mit seinen Begleitern Kontakt aufgenommen werden.

Laufenburg-Luttingen. Schläge für Verkäufer

Gründlich daneben benommen haben sich am Sonntagabend drei junge Männer in Laufenburg, zum Schluss haben sie einen 27 Jahre alten Angestellten eines Gaststättenbetriebes krankenhausreif geschlagen. Die drei Männer betraten gegen 19.00 Uhr das Imbissrestaurant in der Luttinger Straße. Es herrschte reger Betrieb, so dass die drei Männer zunächst warten mussten. Diese nahmen sich selbst die Getränke und wurden deshalb von dem Geschädigten aufgefordert, dies zu unterlassen. Es kam zu Pöbeleien durch die Gäste, die danach auch noch ein Getränk verschütteten und ihrem Tisch verschmutzt verlassen hatten. Sie erhielten ein Hausverbot, das sie mit dem Wurf eines Getränkebechers von außen gegen die Scheibe quittierten. Der Angestellte lief den drei Männern hinterher, die bereits in ihr Auto gestiegen waren und um das Gebäude davonfuhren. Beim Vorbeifahren des Autos an dem Angestellten schlug dieser gegen die Scheibe der hinteren Türe, hierauf hielt das Fahrzeug an, die Insassen steigen aus, verprügelten und traten den Geschädigten. Danach fuhren sie mit ihrem Auto davon. Der Angestellte des Imbissrestaurants erlitt Verletzungen im Kopf- und Schulterbereich, das DRK brachte ihn zur Behandlung seiner Verletzungen ins Krankenhaus nach Bad Säckingen. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, konnten das Kennzeichen des Fahrzeugs ablesen. Die Polizei ermittelt gegen die Insassen des BMWs wegen gefährlicher Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/
Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: