Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein: Alkoholisierter Raser auf der A5 aus dem Verkehr gezogen; Rümmingen: Ungewöhnlicher Besucher am Sonntagmorgen

Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Alkoholisierter Raser auf der A5 aus dem Verkehr gezogen

Eine Streife der Autobahnpolizei wurde am frühen Montagmorgen auf der A5 bei Weil am Rhein Zeuge eines gravierenden Verkehrsverstoßes. Ein Auto mit Schweizer Kennzeichen überholte im 60 km/h-Bereich mit hoher Geschwindigkeit ein anderes Auto verbotswidrig rechts und preschte in Richtung Basel weiter. Die Streife verfolgte das Auto, stoppte es und kontrollierte den Fahrer. Der wirkte alkoholisiert und war sich keiner Schuld bewusst. Ein anschließender Alkoholtest war eindeutig und kostete den Fahrer den Führerschein.

Rümmingen: Ungewöhnlicher Besuch zur Morgenstunde

Ein ebenso fremder wie ungewöhnlicher Besuch stellte sich am Sonntagmorgen bei einem Anwesen in Rümmingen ein. In dessen Hofraum entdeckte ein Mann kurz nach 6.30 Uhr einen Bullen, der dort nicht hingehörte. Der Mann informierte die Polizei, die sich die Sache ansah. Tatsächlich stand ein Jungbulle im Hof. Das Tier war friedlich und machte keine Anstalten, sich wegzubegeben. Nachdem der Besitzer ausfindig gemacht werden konnte, erschien dieser vor Ort und brachte das 15 Monate alte Tier in den Stall zurück. Aus diesem hatte sich das von Geburt an blinde Tier zur Nachtzeit losgerissen und war auf Wanderschaft gegangen.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: