Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Neuenburg - Trojaner führt zu beträchtlichen Online-Überweisung

Freiburg (ots) - Unbekannte hatten den Computer eines Anwohners aus Neuenburg mit einem so genannten "Trojaner" bestückt und offensichtlich die Bankdaten ausgespäht. Am Montagabend, 24. Februar, erhielt der Mann eine Meldung, dass ihm versehentlich 6.825 Euro überwiesen wurden. Vermutlich haben die Betrüger die Bankseite manipuliert und den Betrag als Gutschrift eingetragen. Für den Mann sah es dann so aus als wäre tatsächlich auf seinem Konto eine Gutschrift in Höhe von 6.825 Euro eingegangen. Gutgläubig wurde der entsprechende Betrag von dem Mann auf die in der Meldung genannte Kontonummer bei einer Bank in Polen zurück überwiesen. Der Betrag von 6.825 Euro war tatsächlich aber niemals auf dem Konto des Mannes eingegangen. Sollte es der betroffenen Bank nicht mehr gelingen, den Betrag zurück zu buchen, bleibt der Mann möglicherweise auf dem Schaden sitzen. Im Zweifel sollten sich Onlinebanking Kunden vor entsprechenden Überweisungen persönlich oder telefonisch bei Ihrer Bank rückversichern. Die Polizei in Müllheim, Tel. 07631-17880, ermittelt.

RM/ DH

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Müllheim
Telefon: 07631/1788-152 oder -153
E-Mail: muellheim.prev.fuegr@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: