Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Waldshut-Tiengen - Trunkenheitsfahrten
Fahren unter Drogen

Freiburg (ots) - In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden in Albbruck und in Waldshut-Tiengen insgesamt vier Verkehrsteilnehmer wegen unerlaubtem Alkohol- oder Drogeneinfluss am Steuer aus dem Verkehr gezogen. Bei Albbruck gerieten ein 39jähriger Skoda-Fahrer und ein 45jähriger Citroen-Fahrer in eine stationäre Polizeikontrolle. Die Beamten stellten bei beiden Fahrern die akute Beeinflussung illegaler Betäubungsmittel fest. Für beide Verkehrsteilnehmer war eine Blutentnahme die Folge. Sie müssen mit einem einmonatigen Fahrverbot und einer empfindlichen Geldbuße rechnen. Gegen 03:00 Uhr fiel einer Polizeistreife in Albbruck ein 27jähriger VW-Fahrer auf. Zuerst überfuhr der Fahrer eine Stoppstelle ohne anzuhalten. Danach setzte er seine Fahrt in unsicherer Fahrweise mit Schlangenlinien fort. Bei der Kontrolle stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Der Fahrer musste zur Blutprobe ins Krankenhaus und sein Führerschein wurde von der Polizei beschlagnahmt. Ebenfalls einer Alkoholkontrolle wurde ein 21-jährigen VW-Fahrer in Gurtweil unterzogen kam. Bei ihm hatte der Atemalkoholtest einen Wert von knapp 1,1 Promille angezeigt.

FLZ / rf

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 / 882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: