Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach: Fußgängerin von Auto erfasst und mitgeschleift; Personengruppe randaliert in Gaststätte - Wirtin attackiert; Lörrach-Brombach: Nächtlicher Schornsteinbrand

Freiburg (ots) - Lörrach: Fußgängerin von Auto erfasst und mitgeschleift

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen in Lörrach-Stetten. Kurz vor 10 Uhr überquerte eine 90-jährige Fußgängerin die Schulstraße und wurde von einem abbiegenden Auto erfasst. Die Frau kam zu Fall und ihre Hand geriet unter das Vorderrad des Autos. Dadurch wurde die Frau ein kurzes Stück mitgeschleift. Die Fußgängerin erlitt schwere Verletzungen und musste nach notärztlicher Versorgung vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Die Verletzungen an der Hand sind gravierend. Die Polizei führte mit dem Auto Vergleichsbremsungen durch und ermittelt wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Lörrach: Personengruppe randaliert in Gaststätte - Wirtin attackiert

Tumultartige Szenen spielten sich in den frühen Morgenstunden des Freitags in einer Lörracher Gaststätte ab. Nachdem zur letzten Runde aufgerufen wurde, benahmen sich sechs Gäste daneben. Sie begannen lauthals zu singen, warfen Gegenstände durch den Schankraum und wurden immer aggressiver. Ein weiblicher Gast schüttete der Wirtin ein Getränk an und warf ein Glas nach ihr. Schließlich packte ein männlicher Gast die Wirtin am Hals und drohte mit Schlägen. Nunmehr griffen andere Gäste ein, was die Wirtin nutzte und die Polizei rief. Die Randalierer verließen daraufhin eiligst die Gaststätte und entfernen sich unerkannt. Die Fahndung nach ihnen verlief erfolglos. Einer der beteiligten Männer hatte an den Kopfseiten abrasierte Haare, ein zweiter Locken und einen dunklen Teint. Der weibliche Gast hatte ebenfalls dunkle Haare und einen dunklen Teint. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und weiterer Delikte und bittet um sachdienliche Hinweise 0762117500.

Lörrach-Brombach: Nächtlicher Schornsteinbrand

Glimpflich ausgegangen ist ein Schornsteinbrand in der Nacht zum Freitag in Lörrach-Brombach. Kurz nach 22 Uhr entdeckte ein Passant ungewöhnlich starken Rauch aus dem Schornstein eines Wohnhauses in der Fuchsgasse. Der Zeuge informierte sofort die Hausbewohner, welche sich sicherheitshalber ins Freie begaben. Wenig später trafen Polizei und Feuerwehr ein. Die Feuerwehr und ein ebenfalls anwesender Kaminfegermeister ließen den Kamin kontrolliert ausbrennen und trafen Vorsorge, dass sich der Brand nicht ausbreitet. Nach Sachlage hatte sich der Glanzruß im Kamin entzündet. Die Bewohner konnten später wieder in ihre Wohnungen zurück.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: